Stromvergleich 

Sparen Sie am meisten, indem Sie Strom (oder Gas) von einem günstigen Anbieter beziehen. Führen Sie dafür einfach einen regelmäßigen Vergleich Ihres Anbieters auf compera durch und wechseln Sie den Anbieter, wenn Sie (langfristig) einen günstigeren Tarif finden.

Waschen 

Beladen Sie die Waschmaschine voll bevor Sie diese verwenden.

Waschen Sie Ihre Wäsche bei niedriger Temperatur (z.B. bei 40 anstatt bei 60 Grad).

Nutzen Sie die Spar- und Ökoprogramme Ihrer Waschmaschine.

Verzichten Sie auf einen Wäschetrockner und trocknen Sie Ihre Wäsche auf der Leine (gerade im Sommer).

Haushaltsgeräte

Schließen Sie Ihren Kühlschrank schnell und tauen Sie Ihr Gefrierfach regelmäßig ab.

Regulieren Sie die Kühltemperatur. Stellen Sie Ihren Kühlschrank auf 7 Grad und die Gefriertruhe auf maximal -18 Grad.

Lassen Sie Ihre Geräte nicht automatisch im Standby-Modus, insofern diese länger nicht genutzt werden. Geräte die selten genutzt werden, können komplett ausgeschaltet oder vom Netz getrennt werden.

Achten Sie bei Haushaltsgeräten auf die Effizienzklasse. Effizienzklassen wie B oder C sollten gegen moderne und sparsame Geräte der Effizienzklasse A+++ ausgetauscht werden.

Beladen Sie die Spülmaschine immer voll und nutzen Sie Ökoprogramme, die Wasser und Energie sparen.

Beleuchtung 

Bringen Sie Abschaltautomatiken an oder nutzen Sie Bewegungsmelder, welche das Licht nach einiger Zeit wieder automatisch ausschalten (z.B. im Garten oder im Treppenhaus).

Tauschen Sie alte Glühbirnen gegen energiesparende LED- oder Energiesparlampen aus.

Am einfachsten aber doch oft missachtet. Machen Sie das Licht aus, wenn Sie den Raum oder das Haus verlassen.

EDV & Computer 

Schalten Sie PC Monitore komplett aus, vor allem wenn diese länger nicht genutzt werden.

Nutzen Sie lieber Laptops und Tablets statt PCs. Diese verbrauchen deutlich weniger Strom.

Schalten Sie Ihren WLAN Router aus, wenn Sie das WLAN gerade nicht benutzen (z.B. mit Hilfe einer Zeitschaltuhr).

Heizen 

Nutzen Sie digitale Helfer wie smarte Thermostate von tado °, welche Ihre Heizkosten deutlich reduzieren können.

Nutzen Sie Smart Meter. Dabei handelt es sich um intelligente und vernetzte Zähler, die Ihnen helfen, den Energieverbrauch zu reduzieren.

Tauschen Sie Ihre veraltete Heizungspumpe gegen einen neue Hocheffizienzpumpe aus.

Ersetzen Sie den Warmwasserspeicher durch einen Durchlauferhitzer.

Regulieren Sie Ihre Heizungspumpe nach unten, so lange bis Ihre Heizung noch warm genug ist. Nach einiger Zeit können Sie die Heizungspumpe evtl. sogar noch weiter nach unten regulieren.

Stoßlüften Sie kurz anstatt Fenster über lange Zeit offen zu lassen. So erhalten sie genug Frischluft und verlieren nicht die komplette Wärme in den Räumen.

Isolieren Sie Ihre Fenster gut und ersetzen Sie alte Fenster durch moderne Doppelglasfenster.

Kochen 

Kochen Sie mit Deckel und sparen Sie damit bis zu 30% Energieverlust bei einem Elektro-Herd ein.

Heizen Sie das Wasser erst mit einem Wasserkocher auf, bevor Sie es in den Topf gießen und erhitzen. Das spart Zeit und vor allem Energie.

Verzichten Sie auf das Vorheizen beim Kochen. Das kann bis zu 20% des Energieverbrauchs einsparen.