01 35 800 82
Mo. - So. 24 Stunden
kostenlose Expertenberatung

Gasverbrauch

Die Gasversorger bieten österreichweit sehr unterschiedliche Tarife an. Teilweise variieren diese sogar um bis zu 40% Prozent! Wenn Sie ein paar Tipps beachten, können Sie pro Jahr einiges an Kosten sparen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie beim Vergleich von Gasanbietern und -tarifen am besten vorgehen. Hier erfahren Sie außerdem, wie viel ein durchschnittlicher Haushalt ca. verbraucht und woraus sich der Gaspreis zusammensetzt. Wir geben Ihnen Tipps für den Wechsel Gasanbieters und zeigen Ihnen wie Sie gerade beim Thema Gas richtig viel Geld sparen können. So steht Ihnen beim Wechsel von Ihrem aktuellen Anbieter und Tarif zu einem preiswerteren Angebot nichts mehr im Wege!

Häufig gestelle Fragen

Wie kann man den Gasverbrauch berechnen?                                              

I.d.R. wird der Gasverbrauch in Kubikmeter (m3) angegeben, wobei die Monatsrechnung in Kilowattstunden (kWh) erfolgt. Möchte man seine Abrechnung überprüfen, geht das anhand folgender Formel:

kWh = m3 * Brennwert * Zustandszahl

Benötigt wird lediglich die Wohnungsgröße in m3, da Brennwert und Zustandszahl einfach der Rechnung entnommen werden können.

Wie hoch ist der durchschnittliche Gasverbrauch?                                       

Ein durchschnittlicher Haushalt verbraucht im Jahr etwa 16 m3 Gas für Heizung und Warmwasser pro Quadratmeter. Wird ausschließlich geheizt, sind es 13 Kubikmeter. Das wären bei einer 100 m2-Wohnung etwa 1600 bzw. 1300 m3 Gas pro Jahr. Umgerechnet in kWh wären das:

kWh = 1.600m3 * 10 kWh/m3 * 0,9660 = 15.456 kWh

Wie kann ich meinen Gasverbrauch senken?

Man kann viel sparen, wenn man...

  • Gaspreise vergleicht und ggfs. zu einem günstigeren Anbieter wechselt.
  • Seine Heizung überprüfen und ggfs. modernisieren lässt.
  • Heizsysteme regelmäßig wartet.
  • Ältere Leitungen dämmen lässt.
  • Energie im Alltag z.B. mit einem wassersparenden Duschkopf spart.

Berechnen Sie ihre individuelle Ersparnis

kWh

Was ist ein normaler Gasverbrauch in Österreich?

Welcher Gasverbrauch ist normal und wie viel Gas sollte ich mit meinem Haushalt verbrauchen? Wenn Sie sich diese Fragen schon öfter gestellt haben, dann sind Sie hier genau richtig. Generell hängt der Gasverbrauch natürlich von vielen Faktoren ab. Wenn Sie Ihren Verbrauch genau berechnen wollen, können Sie den Energieverbrauchsrechner von compera einsetzen. Hier erfahren Sie nach einigen wenigen Eingaben, ob Ihr Gasverbrauch im Durchschnitt liegt oder ob Sie sogar zu viel Gas verbrauchen und zukünftig überlegen sollten, wo Sie Einsparungen vornehmen können.

Natürlich spielen die Haushaltsgröße und die Anzahl der Personen im Haushalt eine wichtige Rolle. Zudem ist es wichtig, ob Sie mit Gas kochen und/oder Ihr Wasser über Gas aufheizen. Wenn Sie dies tun, ist Ihr Gasverbrauch natürlich deutlich höher. Falls Sie mit Gas kochen, kann der Gasverbrauch je nach Häufigkeit leicht um 500 kWh pro Jahr ansteigen. Auch über eine Warmwasser-Aufbereitung mit Gas steigt der Gasverbrauch schnell um 500 bis 800 kWh pro Jahr.

Durchschnittlich verbrauchen Sie mit einer 100 Quadratmeter Wohnung in einem Drei-Personen Haushalt ca. 12.000 Kilowattstunden (kWh) Gas. In einem Haus mit einer Wohnfläche von ca. 200 Quadratmetern kann der Gasverbrauch schnell auf über 20.000 kWh pro Jahr ansteigen. Natürlich müssen Sie dabei auch beachten, dass Sie in einem sehr starken und kalten Winter deutlich mehr heizen müssen und somit auch mehr Gas verbrauchen.

Am besten bestimmen Sie Ihren Verbrauch mit dem Gasverbrauchsrechner von compera. Hier können Sie alle Eingaben wie Haushaltsgröße, Anzahl der Personen sowie weitere Eingaben, z. B. ob Sie mit Gas kochen oder nicht, tätigen. Sie werden sofort erfahren, ob Sie überdurchschnittlich viel Gas verbrauchen und somit über Einsparungsmöglichkeiten nachdenken sollten. In diesem Zuge können Sie auch gleich eine Einschätzung über Ihren Stromverbrauch bekommen. Nutzen Sie dafür den Stromverbrauchsrechner von compera, der auf eine ähnliche Art und Weise funktioniert.


Wie setzt sich der Gaspreis in Österreich zusammen?

Um beim Gaspreisvergleich den besten Lieferanten zu finden, vergleichen Sie mit Hilfe von Vergleichsportalen wie compera zunächst einmal die Angebote der verschiedenen Unternehmen. Achten Sie dabei auf folgende Aspekte:

  • Welche Energiequellen werden genutzt?
  • Wie lang ist die Laufzeit?
  • Was ist der Preis?
  • Wie hoch ist der Wechselbonus und wann wir dieser ausbezahlt?

Haben Sie sich auf diese Weise einen Überblick verschafft, können Sie leicht zu dem für Sie günstigsten Gasanbieter wechseln und zahlen somit weniger für Ihr Gas.

Bei den Energiequellen wird zwischen fossilen und erneuerbaren Energieträgern unterschieden. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Biogas deutlich gestiegen. In Österreich müssen Energielieferanten immer die Zusammensetzung des Stroms und Gases auf der Rechnung anführen. Natürlich gibt es mehr als einen Anbieter mit Biogas-Anteil am heimischen Markt. Aus diesem Grund lohnt sich auch in dieser Kategorie ein Tarifvergleich mit compera.

Bei der Laufzeit haben Sie verschiedene Optionen: Die Gasversorger bieten ihren Kunden je nach Bedarf entweder eine flexible Laufzeit oder eine Mindestvertragsfrist von einem oder zwei Jahren. Die letzte Komponente, der Preis, setzt sich in Österreich aus drei Teilen zusammen: dem Energiepreis oder Verbrauch, den Netzgebühren und den Steuern. Diese Zusammensetzung aus drei Preiskomponenten erklärt die preislichen Unterschiede bei den verschiedenen Anbietern.

Der mit Abstand wichtigste Teil ist der Energiepreis oder Verbrauch. Dieser Parameter gibt an, wie viele Kilowattstunden (kWh) Sie pro Monat verbrauchen. Ihren Verbrauch geben Sie zu Beginn in kWh pro Jahr an. Durch einen Vergleich lässt sich erkennen, dass die Tarife der unterschiedlichen Anbieter zwischen 5 und 9 Cent pro kWh liegen. Möchten Sie sparen und Ihre Gaskosten senken, haben Sie deshalb zwei Möglichkeiten: Als Haushalt können Sie sowohl Ihren Verbrauch reduzieren als auch zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Sie können beispielsweise Ihre Heizkosten minimieren, indem Sie Ihre Heizung ausschalten, wenn Sie außer Haus sind. Außerdem können Sie durch einen Anbieterwechsel kräftig Geld sparen. 

Die Energie-Control Austria ist jene Behörde, die die Netzgebühren festsetzt. Diese sind Kosten, die für die Lieferung des Gases in Ihren Haushalt entstehen. Durch die staatliche Regulierung sind diese Gebühren vorgegeben, und die verschiedenen Gasanbieter können sie nicht beeinflussen. Als Kunde zahlen Sie diesen Betrag mit.

Die Steuern und Abgaben werden von den Bundesländern, Städten oder Gemeinden eingezogen. Des Weiteren kommt die Umsatzsteuer hinzu. Falls Sie Ökogas beziehen, fällt zudem eine Abgabe für die Förderung erneuerbarer Energiequellen an.


Ein Wechsel des Gasanbieters ist einfach und risikolos

Sie können sich die Liste der Gasanbieter für Österreich auf compera ansehen und den Gaspreisvergleich mit wenigen Klicks vornehmen. Auch der Vergleich von Lieferanten, die Biogas anbieten, ist spielend leicht möglich.

Haben Sie sich entschlossen, Ihren derzeitigen Gasanbieter zu wechseln, vollziehen Sie den Wechsel in wenigen, einfachen Schritten über compera. So können Sie die Vorzüge eines günstigeren Gastarifs schon bald genießen. Nutzen Sie auch unseren Stromrechnern und sparen Sie noch heute Strom. Am besten lässt sich ein Vergleich von Gas und Strom gleich in einem Abwasch erledigen. So brauchen Sie Daten wie Ihren jeweiligen Verbrauch und die Zählpunktnummer nur einmal heraussuchen. Das Gute dabei ist, Sie sparen gleich doppelt. Wenn Sie Ihren Gasanbieter und Ihren Stromanbieter gleichzeitig wechseln, können Sie in einigen Fällen sogar bis zu 900 Euro im Jahr einsparen. So schnell haben Sie noch nie bares Geld gespart. Ihre Haushaltskasse wird es Ihnen danken!


Kunde sitzt am Tisch mit seinem Laptop und hält eine leuchtende Glühbirne in der Hand.
Kunde sitzt am Tisch mit seinem Laptop und hält eine leuchtende Glühbirne in der Hand

Stromvergleich

Mit dem innovativen Vergleichsrechner von compera wird der Vergleich von allen aktuellen Stromtarifen zum Kinderspiel. Vergleichen Sie die Tarife und sparen Sie mehrere hundert Euro im Jahr.

Herdplatte mit brennenden, blauen Gasflammen
Herdplatte mit brennenden, blauen Gasflammen

Gasanbieter wechseln

Beim Wechsel des Gasanbieters hilft Ihnen der Gasvergleichsrechner von compera die richtige Entscheidung zu treffen. Lesen Sie hier, wie Sie mittels eines Gaspreisvergleichs den richtigen Gasanbieter finden.

Wasserkraftwerk in Österreich
Wasserkraftwerk in Österreich

Ökogas

Ökostrom ist inzwischen weit verbreitet. Auch bei der Beschaffung von Gas kann man auf Umweltfreundlichkeit achten. Lesen Sie hier, wie Sie Ökogas kostengünstig beziehen können und was Sie beachten müssen.