Billig Gas 

Es scheint auf den ersten Blick oft gar nicht so einfach, günstiges Gas zu beziehen, zumal die Gaspreise in letzter Zeit auch immer teurer geworden sind. Auf der Suche nach dem günstigsten Anbieter kann man in Österreich leicht die Übersicht verlieren: Einige sind nur in bestimmten Regionen oder Bundesländern tätig, andere operieren bundesweit. Das Labyrinth am heimischen Gasmarkt führt oft dazu, dass man dem lokalen Anbieter treu bleibt und gar nicht wechselt. Dadurch wählt man allerdings unbewusst meist den teuersten Tarif und bezahlt bei jeder Abrechnung zu viel. Oft kann die Differenz sogar viele hundert Euro jährlich ausmachen. Doch das muss nicht sein! Mit dem Gasvergleichsrechner von compera finden Sie schnell und einfach Energieversorger, die Sie an Ihrem Wohnort mit günstigen Gas beliefern.

Gas muss nicht teuer sein!

Viele Konsumenten beziehen ihr Gas noch immer vom Ihrem lokalen Versorger oder dem Gasanbieter, bei dem sie vor Jahren einen Liefervertrag abgeschlossen haben. Viele Konsumenten haben somit noch nie Ihren Gasvertrag gewechselt. Meist ist aber gerade dieser Lieferant der teuerste, wodurch jeden Monat bares Geld verloren geht.

Vor allem in der kalten Jahreszeit machen sich die scheinbar steigenden Gaspreise bemerkbar. In regelmäßigen Abständen erhöhen die Anbieter ihre Tarife. Gerade in den letzten Zwölf Monaten (Stand: August 2018) zeigt die Entwicklung des Gaspreises stark nach oben. Als Erklärung für den Preisanstieg verweisen die Versorger häufig auf die Ölpreiskopplung. In Wirklichkeit hat diese aber nur mehr sehr beschränkten Einfluss auf den liberalisierten österreichischen Gasmarkt. Energielieferanten setzen ihre Preise im Wettbewerb zueinander nämlich frei fest und richten sich dabei schon lange nicht mehr nach dem Ölpreis.

Vor allem seit in den USA große Mengen an Schiefergas gefördert werden, ist immer mehr günstiges Erdgas verfügbar. Aus diesem Grund ist auch das zweite Argument der Netzbetreiber – hohe Einkaufspreise – hinfällig. Billigem Gas steht somit nichts mehr im Wege. Außer vielleicht Ihr aktueller Vertrag.


Teurer Gasvertrag – was tun?

Nicht selten haben Gasverträge eine festgesetzte Laufzeit über mehrere Jahre. Dennoch gibt es eine Möglichkeit, frühzeitig aus überteuerten Verträgen auszusteigen: Erstens können Sie in Österreich jeden Gas-, aber auch Stromvertrag nach 12 Monaten kündigen. Außerdem haben Sie bei jeder Preiserhöhung seitens Ihres Gasanbieters ein Sonderkündigungsrecht. Dadurch können Sie relativ kurzfristig zu einem anderen, günstigeren Lieferanten wechseln. Zu welchem? Bei der Suche hilft Ihnen der Tarifrechner von compera. Mit dem Gaspreisrechner können Sie mit nur wenigen Klicks die verfügbaren Billiggas-Anbieter in Ihrer Region finden. Auf Basis Ihrer Haushaltsgröße sowie Ihres Verbrauchs und Wohnorts wird eine Anbieter-Übersicht erstellt. Dank compera können Sie sämtliche günstige Gas-Lieferanten direkt vergleichen, ohne sich auf den verschiedenen Anbieter-Webseiten durch die vielen Informationen klicken zu müssen.

Möglicherweise bietet ein Anbieterwechsel auch die Möglichkeit, auf Ökogas oder Biogas umzusteigen oder einen Vertrag mit kürzerer Laufzeit auszuwählen. Sie können die Ergebnisse je nach Bedarf filtern und so auf schnelle und unkomplizierte Weise den passenden Gas-Anbieter für sich finden.


Einfach umsteigen, einfach sparen!

Wenn Sie sich nach einem Gaspreisvergleich dazu entschließen, den Lieferanten zu wechseln, dann ist das auch schon innerhalb von ein paar Minuten erledigt. Dazu benötigen Sie nur die letzte Abrechnung mit Ihrem bisherigen Gasverbrauch und die Gaszählernummer. Diese Informationen finde Sie zum Beispiel auf Ihrer letzten Gasrechnung. Über ein Online-Formular können Sie dann direkt bei compera einen Vertrag bei Ihrem neuen Billiggas-Anbieter abschließen. So können Sie sofort beginnen, Ihre Gaskosten zu senken. Das gesparte Geld verwenden Sie dann lieber für andere Dinge.

Mit einem günstigeren Gasanbieter können Sie jährlich bis zu mehreren hundert Euro sparen. Daher raten wir dazu, jedes Jahr einen Gaspreisvergleich zu machen. Überprüfen Sie als Gaskunde regelmäßig die Angebote und Möglichkeiten, die sich Ihnen bieten. Ein Gaspreisvergleich lohnt sich immer, auch wenn es sich um Ökogasanbieter handelt! Denn mit Billiggas bleibt Ihr Geld bei jeder Abrechnung dort, wo es bleiben soll: Auf Ihrem Konto.


Zielscheibe mit 3 Pfeilen.
Zielscheibe mit 3 Pfeilen.

Einfach und risikolos

Der Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters kann einfach und risikolos in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Die Stromversorgung ist nämlich auch während des Wechsels zu jeder Zeit gewährleistet.

Herd mit brennenden, blauen Gasflammen.
Herd mit brennenden, blauen Gasflammen.

Gasanbieter wechseln

Beim Wechsel des Gasanbieters hilft Ihnen der Gasvergleichsrechner von compera die richtige Entscheidung zu treffen. Lesen Sie hier, wie Sie mittels eines Gaspreisvergleichs den richtigen Gasanbieter finden.

Wasserkraftwerk in Österreich.
Wasserkraftwerk in Österreich.

Ökogas

Ökostrom ist inzwischen weit verbreitet.
Auch bei der Beschaffung von Gas kann man auf Umweltfreundlichkeit achten.
Lesen Sie hier, wie Sie Ökogas kostengünstig beziehen können.