01 35 800 82
Mo. - So. 24 Stunden
kostenlose Expertenberatung

Datenschutz

 

Datenschutzinformation compera 

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und halten uns an die gesetzlichen Regelungen, wie etwa die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die nationalen Datenschutzgesetze und sonstige Bestimmungen, die für Verarbeitung personenbezogener Daten im Einzelfall relevant sind.

I. Verantwortlicher & Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen:

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung sowie anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

compera GmbH
Geschäftsführer: Marc Schuler, Michael Zuber
Bischof-von-Henle-Str. 2a
93051 Regensburg
Telefon: 43 665 6518 5376
E-Mail: datenschutz@compera.at

 

Kontakt Datenschutzbeauftragte:

Ines Kirschenhofer
Rechtsanwältin & externe Datenschutzbeauftragte
Kirschenhofer Rechtsanwälte
https://www.k-legal.de/impressum/
E-Mail: ik@k-legal.de 


II.  Allgemeines

1.  Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten unserer Nutzer erfolgt nur insoweit, wie dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Internetseite erforderlich und für die Darstellung unserer Inhalte und Leistungen notwendig ist. Die personenbezogenen Daten unserer Nutzer werden regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers verarbeitet oder in den Fällen, in denen die Verarbeitung durch eine gesetzliche Vorschrift gestattet ist und damit eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.


2.  Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Sofern nicht gesondert im Rahmen dieser Datenschutzerklärung benannt, gilt Folgendes:

Rechtsgrundlage:
bei Vorliegen einer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

  • bei Vorliegen einer Einwilligung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
  • zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
  • bei lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person, ist Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.
  • zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder das eines Dritten, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht überwiegen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.  Datenlöschung und Speicherdauer

Entfällt der einer Speicherung zugrunde liegende Zweck, so werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Person gelöscht oder gesperrt.

Über diesen Zeitpunkt hinaus kann eine Speicherung dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Die Löschung erfolgt in diesen Fällen mit Ablauf vorgegebenen Speicherfrist, außer eine weitere Speicherung ist für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung notwendig.

Es können beispielsweise Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten - etwa aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) - bestehen. Die darin genannten Bestimmungen sehen eine Pflicht zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation von bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus, vor.

Es gibt des Weiteren auch gesetzliche Vorschriften, die unter Umständen eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften.

 

III. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Wir verwenden aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie als Nutzer an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Nutzer daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Nutzer an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wird unsere Internetseite von einem Nutzer aufgerufen, so erfasst unser System, mit jedem Aufruf, automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Dabei werden die folgenden Daten erhoben:

  • Dateiname der Seite oder Datei bzw. von Ihnen im Rahmen von Eingaben übergebenen Informationen (z.B. Queryparameter in der URL);
  •  Dateiname der Seite, von der aus die aktuelle Seite oder Datei angefordert wurde;
  •  Datum und Uhrzeit der Anforderung;
  •  Übertragene Datenmenge;
  •  Zugriffsstatus (Seite übertragen, Seite nicht gefunden etc.);
  •  Typ und Betriebssystem des verwendeten Webbrowsers;
  • IP-Adresse des Clients und ggf. dessen Domainnamen bzw. der Name des Internet-Service-Providers;
  •  Anmeldedaten, Statistiken zu Seitenaufrufen, Verkehrsdaten sowie Werbedaten (jeweils über Cookies – siehe unten unter Cookies).

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Es findet keine gemeinsame Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers statt.

2.  Zweck und Rechtsgrundlage

Zweck der vorübergehenden Speicherung der IP-Adresse durch das System ist es, die Auslieferung unserer Internetseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Dies erfordert eine Speicherung der IP-Adresse für die Dauer der Sitzung.

Die Speicherung der Daten in den Logfiles erfolgt zu dem Zweck, dass die Funktionsfähigkeit der Internetseite sichergestellt werden kann. Darüber hinaus kann auf diesem Weg die Internetseite optimiert und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme gewährleistet werden. Die Daten werden nicht zu Marketingzwecken ausgewertet.

In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse, Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.  Dauer der Speicherung

Ist der Zweck erreicht für den die Daten erhoben wurden, so werden die Daten – weil sie nach Erreichung des Zwecks nicht mehr erforderlich sind – wieder gelöscht. Vorliegend bedeutet dies, dass Daten, die zur Bereitstellung der Internetseite erhoben wurden, dann wieder gelöscht werden, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

4.  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Für den Betrieb und die Bereitstellung der Internetseite ist die Erfassung der Daten und deren Speicherung in Logfiles zwingend erforderlich. Eine Widerspruchsmöglichkeit besteht seitens des Nutzers nicht.

V.   Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir setzen für unsere Internetseite Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Endgerät des Nutzers abgelegt werden, d.h. sie werden im Internetbrowser des Nutzers gespeichert, wenn der Nutzer die Internetseite aufruft. Dabei enthält das Cookie eine charakteristische Zeichenfolge, mit der der Nutzer beim erneuten Aufruf der Internetseite wiedererkannt werden kann.

Wir setzen Cookies zur nutzerfreundlichen Gestaltung unserer Internetseite ein. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Auf unserer Internetseite werden die folgenden Arten von Cookies genutzt, deren Umfang und Funktionsweise im Folgendem erläutert wird:

Transiente Cookies (temporäre Cookies)

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn der Nutzer den Browser schließt. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Internetseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn sich der Nutzer ausloggt oder den Browser schließt.

Persistente Cookies (zeitlich beschränkte Cookies)

Diese Cookies unterscheiden sich von den Transienten Cookies lediglich dadurch, dass sie beim Schließen des Browsers nicht automatisch gelöscht werden, sondern erst nach einer voreingestellten Zeit, i.d.R. 30 Tage. Nutzer können diese Cookies jedoch jederzeit über die Einstellungen ihres Browsers löschen


2. Zweck und Rechtsgrundlage

Die von uns eingesetzten Cookies haben den Zweck unsere Internetseite nutzerfreundlicher zu machen und die Bedienung zu vereinfachen. Eine Wiedererkennung für diese Funktionen ist erforderlich, damit der Browser des Nutzers auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird und auch die technische Verfügbarkeit so sichergestellt werden kann. Anderenfalls können Funktionen unserer Internetseite ohne Cookies unter Umständen nicht angeboten werden.

Eine Erstellung von Nutzerprofilen durch die, mittels notwendigen Cookies erhobenen Daten von Nutzern, erfolgt nicht.

Unser berechtigtes Interesse liegt in den zuvor beschriebenen Zwecken. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.


3. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Internetseite übermittelt. Den Nutzern verbleibt damit die volle Kontrolle. Im dem Falle, dass der Nutzer nicht möchte, dass Cookies auf seinem Rechner gespeichert werden, so kann er die entsprechende Option in den Systemeinstellungen seines Browsers deaktivieren. Bereits gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Die Deaktivierung von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen unseres Angebots führen, möglicherweise können nicht mehr alle Funktionen der Internetseite in vollem Umfang genutzt werden. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet.

Die unterschiedliche Art der Verwaltung eines jeden Browsers ist im jeweiligen Hilfemenü eines Browsers beschrieben. Hier wird erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Anbei einige Links für unterschiedliche Browser:

Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac
Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html



VI.  Dateneingabe und Datenverarbeitung bei compera


1. Registrierung

Bei der Registrierung erstellen Sie ein Benutzerkonto, das Ihnen ermöglicht, Ihre Daten (u.a. Kontoeinstellungen, Kontaktdaten, Vertragsdaten) im jeweiligen geschlossenen Bereich zu verwalten:  Eine Registrierung können Sie mittels E-Mail-Adresse und Passwort vornehmen


2. Daten, die Sie bei compera eingeben

Je nachdem, in welcher Eigenschaft Sie, welche Funktion der Plattform nutzen, erheben wir weitere Daten, die Sie auf unserer Plattform eingeben. Sie sind nicht verpflichtet, die jeweiligen Angaben zu machen; ohne diese Daten können Sie die jeweilige Funktion jedoch möglicherweise nicht nutzen.

Die Nutzung der Vergleichsrechner erfordert die Eingabe von Daten, die für den korrekten Preis-/ Leistungsvergleich erforderlich sind. Konkret werden dabei folgende Kategorien von Daten verarbeitet und gespeichert:

  • Daten zur Person des Vertragsnehmers sowie ggf. weiteren Personen
  • Vertragsobjekte (z.B. Wohnsitze),
  • Angaben zur produktspezifischen Kalkulation (z.B. Verbrauchsangaben)

Bei den zum Zweck des Produktvergleichs erhobenen Daten handelt es sich insgesamt nicht um personenbezogene Daten gemäß DSGVO, da ausschließlich anonyme Daten ohne Namen, Kontaktdaten, Wohnadressen, IP-Adressen etc. erhoben und verarbeitet werden.

3. Weitere Kommunikationskanäle

Als Bezieher von Newslettern und E-Mails mit werblichen Inhalten: E-Mail-Adresse, Newsletter-/Service-Kategorie, evtl. Frequenzeinstellung, Zeitpunkt der Abbestellung. Um unseren Newsletter optimal nach Ihren Interessen und Wünschen gestalten zu können, werden die Klicks auf die Links in dem E-Mail-Newsletter registriert und unter Verwendung von Pseudonymen gespeichert. Zusätzlich werden Informationen gespeichert, die eine nutzerbasierte Kommunikation auslösen können. Diese haben das Ziel, Ihnen passende Angebote und Inhalte zu präsentieren.

Als Teilnehmer von Gewinnspielen im Rahmen von Online-Umfragen: Wir erfassen Anrede, Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse zum Zweck der Verlosung bzw. Umfrage. Diese Angaben werden nur erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese freiwillig mitteilen.

Als Nutzer der Support-Hotlinenummer: Anrede, Vor-/Nachname, ggf. Firmenname, Kundennummer, E-Mail-Adresse und weitere Angaben bezüglich der Kontaktaufnahme, Zählpunktnummern, Energieverbrauchsmengen, ggf. Bankdaten (falls erforderlich für die Bearbeitung der Anfrage) und weitere nicht personenbezogene Informationen im Rahmen des Profils und der verwalteten Objekte.


4. Daten, die wir bei Dritten erheben

Wir erheben Daten zu Energieversorgern und Energietarifen, die uns Energieversorger übermitteln, sowie aus öffentlichen Quellen, wie beispielsweise der Regulierungsbehörde Energie-Control Austria (E-Control). Bei den Daten der E-Control  handelt es sich ausschließlich um frei zugängliche Daten, die auf der jeweiligen Seite dargestellt werden. Das können Tarifinformationen sein oder Informationen über den jeweiligen Anbieter, wie die Firmenanschrift und auch Kontaktdaten, wie beispielsweise der Telefonnummer. Auch diese Daten verwenden wir ausschließlich nach den Bestimmungen der aktuellen Datenschutzgesetze.

5. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten grundsätzlich, um Ihnen das Angebot und die damit verbundenen Funktionen zur Verfügung zu stellen. Daneben erfolgen noch einige weitere Verarbeitungen für weitere Zwecke, die wir zusammen mit den jeweiligen Rechtsgrundlagen nachfolgend darstellen. Unter anderen verwenden wir auf der Plattform verschiedene Verfahren zur Nutzungsanalyse und zur Personalisierung unseres Angebots. Außerdem unternehmen wir Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung mittels E-Mail und zu Sicherheits- und Rechtsverfolgungszwecken.

6. Bereitstellung des Portals und Durchführung von Tarifvergleichen

Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihnen ein Tarifvergleichsangebot und die damit verbundenen Funktionen zur Verfügung zu stellen.
Die im Produktvergleich durch den Nutzer eingegebenen Daten, die Preise und Leistungsbeschreibungen der einzelnen Anbieter, sowie eine auf dieser Basis erzeugte, eindeutige Vergleichs-ID (allesamt „Vergleichsdaten“) werden von compera gespeichert, um für den Nutzer einen erneuten Aufruf dieses Vergleichs zu einem späteren Zeitpunkt zu ermöglichen. Nur Nutzer, die über die eindeutige Vergleichs-ID verfügen, sind in der Lage, den konkreten Vergleich wieder aufzurufen. Darüber hinaus können die Vergleichsdaten zur Durchführung von statistischen Analysen zum Zweck der Optimierung der Nutzererfahrung herangezogen werden.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zweck des Produktvergleichs ist Ihr Auftrag zur Durchführung des Produktvergleichs (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO). Durch das Absenden des Vergleichsformulars (Klick auf den Button „Jetzt vergleichen“ im Vergleichsformular) geben Sie diesen Auftrag und damit die Einwilligung zur Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe der Vergleichsdaten zu den angeführten Zwecken.

7. Berechnung eines Tarifvergleichs


7.1 Dateneingabe

Nutzer geben die für die Beratung zum jeweiligen Produkt notwendigen Daten in einem Online-Formular ein und übertragen diese über eine verschlüsselte Verbindung an compera:

  • Daten zu Haushaltsgröße bzw. Verbrauchsdaten der Person des Vertragsnehmers und ggf. weiteren Personen im Vertrag bzw. Haushalt
  • Daten zu Vertragsobjekten (z.B. Postleitzahlen von Wohnsitzadressen)
  • Daten zu historischen oder geschätzten Energieverbrauchswerten
  • Präferenzen bezüglich verfügbarer Produktvarianten

7.2 Beratungsgespräch per Telefon

Nutzer haben die Möglichkeit einer telefonischen Kontaktaufnahme zur Produktberatung bzw. zur Bekanntgabe dafür notwendiger Daten. Auf Wunsch des Nutzers kann die telefonische Kontaktaufnahme auch seitens compera erfolgen. Dabei kann eine sog. Co-Browsing-Lösung zum Einsatz kommen, bei der ein Berater von compera dem Kunden hilft, durch den Vertragswechselprozess zu navigieren. Die weitere Verwendung der Daten erfolgt wie unter 7.2 dargestellt.

7.3 Zweck der Datenverarbeitung

compera verwendet diese Daten für folgende Zwecke (die „Zwecke“): Produktberatung, Klärung aller im Zusammenhang mit der Beratung auftretenden Fragen, Einrichtung eines Nutzerkontos, inhaltliche Dokumentation der erfolgten Beratung.

7.4 Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zweck der Vermittlung von Vertragsabschlüssen ist Ihre Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) sowie die Durchführung des von Ihnen erteilten Beratungsauftrags (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Durch das Absenden des Online-Formulars (7.1 Klick auf Button „bestätigen“ oder „absenden“) oder durch die Anforderung einer telefonischen Produktberatung (7.2) geben Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung und Speicherung der Daten (Angebotsdaten) zu den vorstehend definierten Zwecken. Sie haben die Möglichkeit, die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie sich per E-Mail an service@compera.at wenden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten sind notwendig, um die Produktberatung zu ermöglichen. Werden die Daten von Ihnen nicht freiwillig zur Verfügung gestellt bzw. mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung kann die Leistung der Produktberatung nicht erbracht werden.

7.5 Empfänger der Daten

Diese Daten werden von compera intern zu den angeführten Zwecken verarbeitet. Dabei werden die Daten an ausgewählte IT-Dienstleister (z.B. CRM-System, Server-Hosting) übermittelt, mit denen wir Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art 28 DSGVO abgeschlossen haben.

7.6 Speicherdauer

Wir löschen Ihre Daten sobald sie für die Produktberatung und damit einhergehende Nachweispflichten nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können.

7.7 Datenverarbeitung zum Zweck der Vermittlung von Vertragsabschlüssen

compera bietet Nutzern die Möglichkeit, Verträge mit Energieversorgern abzuschließen. Diese Verträge kommen zwischen Nutzern und dem jeweiligen Anbieter zustande, compera ist lediglich Vermittler. Dem Nutzer stehen folgende Möglichkeiten für die Dateneingabe zur Verfügung:

7.7.1 Online-Formular

Nutzer geben folgende für einen Vertragsabschluss notwendigen Daten („Vertragsdaten“) in ein Online-Formular ein und übertragen diese über eine verschlüsselte Verbindung an compera:

  • Daten zur Person des Vertragsnehmers und ggf. weiteren Personen im Vertrag (z.B. Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Kontaktdaten, Wohnadresse, Bankverbindung)
  • Daten zu Vertragsobjekten (z.B. Wohnsitzadressen, Zählernummern, Zählpunktbezeichnungen)

7.7.2 Beratungsgespräch per Telefon

Nutzer haben auch die Möglichkeit, telefonisch Unterstützung bei der Durchführung eines Vertragswechsels zu erhalten. Auf Wunsch des Nutzers kann die telefonische Kontaktaufnahme auch seitens compera erfolgen. Dabei kann eine sog. Co-Browsing-Lösung zum Einsatz kommen, bei der ein Berater von compera dem Kunden hilft, die nötigen Eingaben zu tätigen. Die endgültige Bestätigung der Durchführung des Vertragswechsels erfolgt dabei durch den Kunden selbst.

7.7.3 Zweck der Datenverarbeitung

compera verwendet diese Daten (Vertrags-, Vergleichsdaten) für folgende Zwecke (die „Zwecke“): Klärung aller im Zusammenhang mit der Vermittlung auftretenden Fragen, Einrichtung eines Nutzerkontos, Vereinfachung von künftigen Produktabschlüssen, Unterstützung des Nutzers bei Problemen und Durchführung von statistischen Analysen. Ab dem Zeitpunkt der Weiterleitung von Daten von compera an den jeweiligen Anbieter ist dieser für die weitere Verwendung der Daten verantwortlich (Art 4 Z 7 DSGVO).

7.7.4 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zweck der Vermittlung von Vertragsabschlüssen ist Ihre Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) sowie die Durchführung des von Ihnen erteilten Vermittlungsauftrags (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Durch das Absenden des Online-Formulars (Klick auf Button „bestätigen“ oder „kostenpflichtig bestellen“) geben Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe der Daten (Vertrags-, Vergleichsdaten) zu den Zwecken vorstehend definiert. Sie haben die Möglichkeit, die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, indem Sie sich per E-Mail an service@compera.at wenden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten sind notwendig, um Ihnen die Vermittlung von Vertragsabschlüssen zu ermöglichen. Werden die Daten von Ihnen nicht freiwillig zur Verfügung gestellt bzw. mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung kann die Leistung der Vermittlung von Vertragsabschlüssen nicht erbracht werden.

7.7.5 Empfänger der Daten

Diese Daten werden von compera an den jeweiligen Anbieter (insbesondere Energieversorgungsunternehmen) zu den angeführten Zwecken weitergeleitet. Darüber hinaus werden die Daten an ausgewählte IT-Dienstleister (z.B. CRM-System, Server-Hosting) übermittelt, mit denen wir Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art 28 DSGVO abgeschlossen haben.

7.7.6 Speicherdauer

Wir löschen Ihre Daten sobald sie für die Vertragsvermittlung und damit einhergehende Nachweispflichten nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können oder gesetzliche Bestimmungen dies erfordern.

7.8 Datenverarbeitung zum Zweck der Kontonutzung

compera bietet den Nutzern die Möglichkeit durch die Verwendung eines Nutzerkontos ihre persönlichen Daten einzusehen und für die zukünftige Durchführung von Vergleichen wieder zu verwenden.

7.8.1 Profil-Informationen

Aktivitäten eines Nutzers, der mittels Username und Passwort eingeloggt ist, können durch compera aufgezeichnet und gespeichert werden. Wenn ein registrierter Nutzer die Seite benutzt ohne sich in sein Konto einzuloggen, können auf der Seite durchgeführte Vergleiche, Vertragsabschlüsse oder sonstige Anfragen durch die Anwendung von Cookies – soweit der Nutzer diese nicht deaktiviert hat – dem Nutzerkonto ggf. ebenso zugeordnet werden. Nähere Informationen zu Cookies finden sich unter Punkt 3.

Außerdem hat der Nutzer die Möglichkeit, in seinem Nutzerkonto die gleichen Daten auch manuell einzugeben und zu verwalten. Das erleichtert dem Nutzer die Verwendung von compera, das erneute Berechnen von Vergleichen, sowie einen erneuten Vertragsabschluss. compera wird diese Daten außerdem nutzen, um dem Nutzer persönlich zugeschnittene Angebote und Erinnerungen zu erstellen und diese per E-Mail zuzusenden.

7.8.2 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zweck der Kontonutzung ist Ihre Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO) sowie die Vertragserfüllung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).

Durch das Freischalten des Nutzerkontos (Klick auf Button „Konto freischalten“ auf der Aktivierungsseite) geben Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung und Speicherung der Daten zu den angeführten Zwecken. Sie haben die Möglichkeit, die von Ihnen erteilte Zustimmung jederzeit zu widerrufen, indem Sie sich service@compera.at wenden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten sind notwendig, um Ihnen die Möglichkeit der Nutzung des Kontos einzuräumen. Werden die Daten von Ihnen nicht freiwillig zur Verfügung gestellt bzw. mit dem Widerruf Ihrer Einwilligung kann das Konto nicht mehr genutzt werden.

7.8.3  Empfänger der Daten

Diese Daten werden von compera intern zu den angeführten Zwecken verarbeitet. Dabei werden die Daten an ausgewählte IT-Dienstleister (z.B. CRM-System, Server-Hosting) übermittelt, mit denen wir Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art 28 DSGVO abgeschlossen haben.

7.8.4 Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert wie Ihre Einwilligung aufrecht ist bzw. das zugrundeliegende Vertragsverhältnis besteht. Bei Wegfall derselben werden Ihre Daten gelöscht.

VII. Kontakt: Kontaktformular, E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

a.) Zur elektronischen Kontaktaufnahme stellen wir unseren Nutzern auf unserer Internetseite ein Kontaktformular zur Verfügung. Der Nutzer gibt dabei Daten in die Eingabemaske ein, die an uns übermittelt und gespeichert werden. Im Rahmen des Kontaktformulars werden mindestens die folgenden Daten als Pflichtfelder abgefragt:

(1) Anliegen

(2) Name

(3) E-Mail-Adresse

(4) Nachricht

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Datum und Uhrzeit

(2) IP-Adresse

Im Rahmen des Absendevorgangs, vor dem Klick auf den entsprechenden Button, wird Ihre Einwilligung – unter Verweis auf diese Datenschutzerklärung – eingeholt.

b.) Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

c.) Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.

 

2.  Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verwenden die in der jeweiligen Eingabemaske gemachten Angaben und Daten ausschließlich für die Bearbeitung der Kontaktaufnahme/Anfrage und zur Führung der damit verbundenen Kommunikation. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Kontaktaufnahme per E-Mail, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ist das Ziel der Kontaktaufnahme per E-Mail der Vertragsschluss mit dem Verantwortlichen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.  Dauer der Speicherung

Ist der Zweck erreicht für den die Daten erhoben wurden, so werden die Daten – wenn sie nach Erreichung des Zwecks und zur Dokumentation der Kommunikation im Rahmen von Vertragswechseln nicht mehr erforderlich sind – wieder gelöscht. Vorliegend bedeutet dies, dass die personenbezogenen Daten über im Rahmen des Kontaktformulars und per E-Mail übermittelt wurden, dann gelöscht werden, wenn die jeweilige Kommunikation mit dem Nutzer abgeschlossen ist.


4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer kann seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten widerrufen. Sofern die Kontaktaufnahme per E-Mail stattfindet, so kann der Nutzer jederzeit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten widersprechen. Die Kommunikation mit dem Nutzer kann dann nicht weitergeführt werden.

Der Widerruf kann an die unter I. aufgeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen erfolgen oder per E-Mail an datenschutz@compera.at.

In diesem Fall erfolgt die Löschung der personenbezogenen Daten die in diesem Zusammenhang gespeichert wurden.

 

VIII. Empfänger von Daten und Kategorien von Empfängern

Eine interne Weitergabe von Daten erfolgt nur an diejenigen Stellen bzw. Organisationseinheiten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich:

  • im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung
  • wenn der Zweck die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ist, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt
  • soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter i.S.d. Art. 28 DSGVO oder im Rahmen der Funktionsübertragung verarbeiten (z. B. externe Rechenzentren, Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Kundenverwaltung, Lettershops, Marketing-Agenturen, Abrechnung, Telefonie, Management unserer Internetauftritte, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Kreditinstitute, Druckereien oder Unternehmen für Datenentsorgung, Kurierdienste, Logistik)
  • Das Hosting unserer Internetseite erfolgt durch die Firma Wavecon GmbH, Fürther Straße 212, 90429 Nürnberg in Rechenzentren der noris network AG, Thomas-Mann-Straße 16 - 20, 90471 Nürnberg mit dem Standort Nürnberg.
  • Der Versand unseres Newsletters erfolgt mittels “MailChimp” der Rocket Science Group“, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA. (Nähere Informationen unter IX. 3. dieser Datenschutzerklärung.)

Ein Vertrag über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag wurde jeweils abgeschlossen.

  • sofern wir ein berechtigtes Interesse haben oder das berechtigte Interesse eines Dritten für im Rahmen dieser Datenschutzerklärung aufgeführten Zwecke besteht (z. B. an Behörden, Auskunfteien, Inkasso, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter)
  • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.


Eine darüber hinausgehende Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Soweit Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung von uns beauftragt werden, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. In allen anderen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie dem jeweiligen Empfänger übermittelt wurden.

 

IX.     Newsletter

1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Wir bieten unseren Nutzern die Möglichkeit unseren Newsletter zu abonnieren. Um unseren Newsletter regelmäßig empfangen zu können, benötigen wir neben der datenschutzrechtlichen Einwilligung der Nutzer mindestens die E-Mail-Adresse (Pflichtangabe), an die der Newsletter versendet werden soll. Etwaige weitere Angaben sind freiwillig und werden verwendet, um unsere Nutzer persönlich ansprechen zu können sowie Rückfragen zur E-Mail-Adresse klären zu können.

Für die Anmeldung verwenden wir in der Regel das sog. Double Opt-In-Verfahren, d.h. wir versenden den Newsletter erst dann an den Nutzer, wenn dieser zuvor die Anmeldung bestätigt hat. Die Bestätigung erfolgt durch Anklicken eines Links, den der Nutzer zuvor in einer zu diesem Zweck übermittelten Bestätigungs-E-Mail erhalten hat. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass sich nur die Nutzer für den Newsletter anmelden können, die auch Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. 

2. Widerruf der Einwilligung

Nutzer können den Newsletter jederzeit – durch Anklicken des entsprechenden Links am Ende des Newsletters newsletterabmeldung@compera.at oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten – abbestellen.

3. Beauftragte Dienstleister

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „MailChimp", einer Marketing-Plattform zum Newsletterversand des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.

Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder gibt die Daten an Dritte weiter.

MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ (Auftragsverarbeitungsvertrag) abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Weitere Informationen: Datenschutzbestimmungen von MailChimp

https://mailchimp.com/legal/privacy/

4. Speicherdauer

Nach einer erfolgreichen Anmeldung werden die Daten solange gespeichert, wie der Nutzer den Newsletter abonniert hat. Nach einer Abmeldung speichern wir die Daten rein statistisch und anonym.

Darüber hinaus speichern wir jeweils IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung sowie die Bestätigung des Newsletters. Hintergrund ist der erforderliche Nachweis der Einwilligung des Nutzers sowie ggf. die Aufklärung eines Missbrauchs der personenbezogenen Daten des Nutzers (z.B. ein Dritter verwendet unzulässig Ihre E-Mail-Adresse für die Anmeldung).

5. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Bestellung des Newsletters erfolgt durch die persönliche Einwilligung des Nutzers, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für das Speichern von näheren Informationen bezüglich des Zeitpunktes der Anmeldung und der verwendeten IP-Adresse liegt in unserem berechtigten Interesse, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Der Einsatz von MailChimp als externen Versanddienstleister erfolgt zur effizienten und zuverlässigen Aussendung unseres Newsletters und liegt damit in unserem berechtigten Interesse, gem. Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO.

 

X. Eingesetzte Tracking- und Targeting-Technologien

1. Google Analytics und Google Tag Manager

1.1 Beschreibung der Datenverarbeitung

Wir setzen auf unserer Internetseite Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC., 1600 Amphiteatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States („Google“) ein. Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch die Nutzer unserer Internetseite ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Internetseite durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie als Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass die Nutzer in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Internetseite vollumfänglich nutzen können. Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Internetseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Nähere Informationen: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ oder unter http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html .

Diese Internetseite verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie als Nutzer erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Diese Internetseite kann Google Analytics zudem für eine geräteübergreifende Analyse von Besucherströmen verwenden, die über eine User-ID durchgeführt wird.

1.2 Zweck und Rechtsgrundlage

Im Auftrag des Betreibers dieser Internetseite wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Internetseite auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung der Internetseite und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Betreiber der Internetseite zu erbringen. Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Internetseite zu analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für unsere Nutzer interessanter ausgestalten. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US Privacy Shield-Abkommen unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework .

Unser berechtigtes Interesse liegt in den zuvor aufgeführten Zwecken, Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. F DSGVO.

1.3 Dauer der Speicherung

Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-Ids verknüpften Daten werden nach Ablauf der jeweiligen Laufzeit automatisch gelöscht, nach Ablauf der Session oder einer festgelegten Laufzeit von i.d.R. 30 Tagen.

1.4 Einsatz Google Tag Manager

Wir verwenden auf unserer Internetseite den Google Tag Manager. Der Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Unternehmen Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Tags sind kleine Codeelemente, die unter anderem dazu dienen, Traffic und Besucherverhalten zu messen, die Auswirkung von Online-Werbung und sozialen Kanälen zu erfassen, Remarketing und die Ausrichtung auf Zielgruppen einzurichten und Webseiten zu testen und zu optimieren. Das Tool Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Weitere Informationen: http://www.google.de/tagmanager/use-policy.html .

 

2. DoubleClick by Google / DoubleClick Campaign Manager

2.1 Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Internetseite das Online Marketing Tool DoubleClick by Google. DoubleClick setzt Cookies ein, um für die Nutzer relevante Anzeigen zu schalten, die Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um ggf. zu vermeiden, dass ein Nutzer die gleichen Anzeigen mehrmals sieht. Über eine Cookie-ID erfasst Google, welche Anzeigen in welchem Browser geschaltet werden und kann so ggf. verhindern, dass diese mehrfach angezeigt werden. Darüber hinaus kann DoubleClick mithilfe von Cookie-IDs sog. Conversions erfassen, die Bezug zu Anzeigenanfragen haben. Das ist etwa der Fall, wenn ein Nutzer eine DoubleClick-Anzeige sieht und später mit demselben Browser die Website des Werbetreibenden aufruft und dort etwas kauft. Laut Google enthalten DoubleClick-Cookies keine personenbezogenen Informationen.

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden und informieren unsere Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von DoubleClick erhält Google die Information, dass Sie als Nutzer den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Nutzer bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch dem jeweiligen Account eines Nutzers zuordnen. Selbst wenn der Nutzer nicht bei Google registriert ist bzw. sich nicht eingeloggt hat, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter die IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Darüber hinaus ermöglichen uns die eingesetzten DoubleClick Floodlight-Cookies zu verstehen, ob ein Nutzer bestimmte Aktionen auf unserer Website durchführt, nachdem er eine unserer Display/Video-Anzeigen auf Google oder auf einer anderen Plattform über DoubleClick aufgerufen oder diese geklickt (Conversion-Tracking) hat. DoubleClick verwendet dieses Cookie, um den Inhalt zu verstehen, mit dem ein Nutzer auf unseren Websites interagiert hat, um dem Nutzer später gezielte Werbung zusenden zu können.

Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern: a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten; b) durch Deaktivierung der Cookies für personalisierte Werbung, indem Sie entsprechend angepasste Einstellungen unter https://adssettings.google.com/ vornehmen; c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Internetexplorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin, e) mittels entsprechender Cookies Einstellung. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

2.2 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit f DSGVO.
Weitere Informationen zu DoubleClick by Google erhalten Sie unter https://www.google.de/doubleclick sowie zum Datenschutz bei Google allgemein: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Alternativ können Sie die Webseite der Network Advertising Initiative (NAI) unter http://www.networkadvertising.org besuchen. Google hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

3. Google Adwords Conversion Pixel

3.1 Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Internetseite das Angebot von Google AdWords Conversion Pixeln, um mit Hilfe von Werbemitteln (sogenannten Google AdWords) auf externen Webseiten auf unsere attraktiven Angebote aufmerksam zu machen. Wir können in Relation zu den Daten der Werbekampagnen ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Wir verfolgen damit das Interesse, unseren Nutzern Werbung anzuzeigen, die für diese von Interesse ist, unsere Website für unsere Nutzer interessanter zu gestalten und eine faire Berechnung von Werbe-Kosten zu erreichen.

Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte „Ad-Server“ ausgeliefert. Dazu nutzen wir Ad-Server Cookies, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, gemessen werden können. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Website gelangen, wird von Google AdWords ein Cookie auf Ihrem Endgerät gespeichert. Diese Cookies verlieren in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und sollen nicht dazu dienen, die Nutzer persönlich zu identifizieren. Zu diesem Cookie werden in der Regel als Analyse-Werte die Unique Cookie-ID, Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequenz), letzte Impression (relevant für Post-View-Conversions) sowie Opt-out-Informationen (Markierung, dass der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte) gespeichert.

Diese Cookies ermöglichen Google, den Internetbrowser des Nutzers wiederzuerkennen. Sofern ein Nutzer bestimmte Seiten der Webseite eines AdWords-Kunden besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jedem AdWords-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet. Cookies können somit nicht über die Webseiten von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Wir selbst erheben und verarbeiten in den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren.

Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von AdWords Conversion erhält Google die Information, dass der Nutzer den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt hat. Sofern der Nutzer bei einem Dienst von Google registriert ist, kann Google den Besuch dem Account des jeweiligen Nutzers zuordnen. Selbst wenn Sie als Nutzer nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Sie als Nutzer können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern: a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten; b) durch Deaktivierung der Cookies für personalisierte Werbung, indem Sie entsprechend angepasste Einstellungen unter https://adssettings.google.com/ vornehmen; c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices , wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen; d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Microsoft Internet Explorer oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin , e) mittels entsprechender Cookies Einstellung. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.

3.2 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO 

 

4. Facebook Pixel

4.1 Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. "Facebook-Pixel" des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"), eingesetzt.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. "Facebook-Ads") zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

 

5. Hotjar

5.1 Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Wir setzen Hotjar zur Analyse der Nutzung den Webanalysedienst ein. Die Hotjar Ltd. (St Julian's Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian's STJ 1000, Malta) erfüllt die Bestimmungen des Data Protection Acts, Chapter 440 of the Laws of Malta („Anwendbares Recht“), das alle einschlägigen Richtlinien der Europäischen Union zum Datenschutz umsetzt. Hotjar ist ein Dienst, der das Verhalten und das Feedback von Nutzern auf Webseiten durch eine Kombination von Analyse- und Feedback-Tools analysiert. Durch Hotjar ergibt sich für uns ein „Gesamtbild“ davon, wie die Endnutzererfahrung und die Leistung der Webseite verbessert werden können. Zu diesem Zwecke werden folgende Informationen erhoben: Die IP-Adresse des Endgeräts (sie wird in anonymisiertem Format erhoben und gespeichert), Auflösung des Bildschirms/Displays, Typ des Endgeräts, Betriebssystem, Browsertyp, geografischer Standort (nur Land), bevorzugte Sprache sowie Maus-Ereignisse (Bewegungen, Position und Klicks). Die erhobenen Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung auf in Irland (EU) gelegene Server übertragen und gespeichert. Der alleinige Zweck dieser Datenerhebung besteht darin, die Nutzererfahrung auf den Hotjar-basierten Webseiten zu verbessern. Personenbezogene Daten werden weder erhoben noch gespeichert.

Weitere Informationen finden Sie in Hotjars Datenschutzerklärung hier.

Sie können der Speicherung eines Nutzerprofils und von Informationen über Ihren Besuch auf unserer Webseite durch Hotjar sowie dem Setzen von Hotjar Tracking Cookies auf anderen Webseiten widersprechen, wenn Sie diesen Opt-Out-Link anklicken.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO.

 

XI. Sonstige Tools

1. Google Web Fonts

1.1 Beschreibung und Zweck der Datenverarbeitung

Zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten nutzen wir auf unserer Internetseite Web Fonts. Web Fonts wird von der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) bereitgestellt. Hierzu werden bei jedem Aufruf einer Seite unserer Internetseite die benötigten Web Fonts vom Browser des Nutzers in den Browser-Cache geladen, eine korrekte Anzeige von Texten und Schriftarten zu ermöglichen.

Der vom Nutzer verwendete Browser muss zu diesem Zweck Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Durch diesen Vorgang erlangt Google Kenntnis darüber, dass unsere Internetseite über Ihre IP-Adresse aufgerufen wurde.

Unterstützt der Browser des Nutzers Web Fonts nicht, so wird eine Standardschrift vom Computer des Nutzers zur Darstellung von Texten verwendet.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/

1.2 Rechtsgrundlage

Wir verwenden Google Web Fonts im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung der Online-Angebote auf unserer Internetseite. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

XII. Soziale Netzwerke & (externe) Links zu anderen Internetseiten

Neben dieser Internetseite unterhalten wir auch Präsenzen in unterschiedlichen sozialen Medien. Diese können Nutzer über entsprechende Schaltflächen auf unserer Internetseite erreichen. Soweit Nutzer eine solche Präsenz besuchen, werden ggf. personenbezogene Daten an den Anbieter des sozialen Netzwerks übermittelt. Es ist möglich, dass neben der Speicherung der von den Nutzern in diesem sozialen Medium konkret eingegebenen Daten auch weitere Informationen von dem Anbieter des sozialen Netzwerks verarbeitet werden.

Der Anbieter des sozialen Netzwerks verarbeitet darüber hinaus ggf. die wichtigsten Daten des Computersystems, von dem aus der jeweilige Nutzer dieses besucht – dazu gehören zum Beispiel: IP-Adresse, genutzter Prozessortyp und Browserversion samt Plug-ins.

Sind Nutzer während des Besuchs einer solchen Webseite mit Ihrem persönlichen Benutzerkonto des jeweiligen Netzwerkes eingeloggt, so kann dieses Netzwerk den Besuch dem entsprechenden Nutzer-Konto zuordnen.

Zweck und Umfang der Datenerhebung durch das jeweilige Medium sowie die dortige weitere Verarbeitung der Daten von Nutzern wie auch deren Rechte entnehmen Sie bitte den jeweiligen Bestimmungen des jeweiligen Verantwortlichen.

Wir weisen darauf hin, dass unsere Internetseite weitere Verlinkungen auf externe fremde Webseiten enthält, wobei wir auf die Verarbeitung der Daten auf diesen fremden Webseiten keinen Einfluss haben.

 

XIII. Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns als Arbeitgeber interessieren. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen.

1. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Bewerbungen

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die jeweilige Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung (BDSG neu). Danach ist die Verarbeitung von Daten zulässig, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Des Weiteren kann die Verarbeitung von Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung bzw. zur Abwehr von vom Bewerber geltend gemachten Ansprüchen erforderlich sein. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, wonach eine Datenverarbeitung aufgrund berechtigten Interesses erfolgen darf. Unser berechtigtes Interesse kann beispielsweise in der Geltendmachung oder der Abwehr von Ansprüchen bestehen oder etwa in der Verpflichtung zur Beweisführung in einem Verfahren nach Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz (AGG) begründet sein.

2. Speicherdauer

a. Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage spätestens nach 6 Monaten gelöscht - sofern eine längere Speicherung nicht aufgrund etwaiger Beweispflichten im Rahmen eines gerichtlichen Verfahrens bis zum Abschluss eines solchen Verfahrens notwendig ist. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Rechtsverteidigung bzw. -durchsetzung.

b. Für den Fall, dass Sie in eine weitere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber/Interessenten-Pool übernehmen. Eine Löschung erfolgt nach zwei Jahren nach Aufnahme in den Bewerber/Interessenten-Pool. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie aber natürlich jederzeit nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO durch Erklärung uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

c. Sofern nach dem Bewerbungsverfahren ein Arbeitsvertrag geschlossen wird, speichern wir Ihre bei der Bewerbung übermittelten Daten in Ihrer Personalakte zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses – dies natürlich unter Beachtung der weitergehenden rechtlichen Verpflichtungen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist ebenfalls § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.

3. Kategorien personenbezogener Daten die verarbeitet werden und Datenquelle

Wir verarbeiten die von Ihnen im Zusammenhang im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellten Daten. Dies können allgemeine Angaben zu Ihrer Person sein (Kontaktdaten, Name, Anschrift), Angaben zum beruflichen Werdegang und zu beruflichen Qualifikationen, Angaben zu Aus- und Weiterbildung. Darüber hinaus können wir von Ihnen öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Informationen in beruflichen Netzwerken oder auf Bewerberplattformen oder Daten, die von Personalvermittlern zur Verfügung gestellt werden, verarbeiten.

4. Empfänger / Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden – sofern ein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt – an unsere Dienstleister zum Zwecke der Lohnbuchhaltung (zur Erfüllung der gesetzlichen Meldepflichten ggü. Sozialversicherungsträgern und Finanzbehörden wie auch zur Erstellung von Lohnabrechnungen) übermittelt. Die Verarbeitung erfolgt in unserem Auftrag, ein Auftragsverarbeitungsvertrag i.S.d. Art. 28 DSGVO wurde abgeschlossen.

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an den Verantwortlichen der jeweiligen Abteilung für die jeweils offene Position weitergeleitet. Nachfolgend wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

5. Wo werden die Daten verarbeitet?

Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet. Eine Übermittlung in ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt nicht und ist auch nicht geplant.      

 

XIV. Rechte unserer Nutzer (Betroffenenrechte i.S.d. DSGVO)


Sie als Nutzer, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind „Betroffene“ i.S.d. DSGVO. Die nachfolgend aufgeführten Rechte stehen Betroffenen gegenüber uns als Verantwortlichem zu:

  • Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten (Art 15 DSGVO)

  • Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO)

  • Recht auf Löschung

Sie haben das Recht Löschung, der bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht (Art. 17 DSGVO)

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist (Art. 18 DSGVO)

  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit und damit, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Art. 20 DSGVO)

  • Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 21 DSGVO)

  • Recht auf Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 7 DSGVO)

  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen (Art. 77 DSGVO).

Dies ist in unserem Fall das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht in Ansbach: https://www.lda.bayern.de/de/index.html

Sollten Sie noch Fragen, Anregungen oder Kritik zum Thema Datenschutz haben oder betreffend die Erhebung, Verarbeitung und/oder der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, so freuen wir uns über Ihre Nachricht. Wir bemühen uns Ihnen schnellstmöglich zu antworten: datenschutz@compera.at.

Mit Weiterentwicklung unserer Internetseite und der darauf enthaltenen Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung anzupassen. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Internetseite unter https://www.compera.at/rechtliches/datenschutz/ abgerufen werden.

 

Stand: 12. September 2018