01 35 800 82
Mo. - So. 24 Stunden
kostenlose Expertenberatung

Ökostrom  Gütesiegel

Der Wechsel von herkömmlichem Strom zu Ökostrom war noch nie so leicht und risikofrei wie heute. Doch gerade weil das Angebot an Ökostromanbietern und -tarifen in Österreich so groß ist, fühlen sich viele Kunden mit der Entscheidung überfordert. Wer sich für Ökostrom interessiert, möchte sichergehen, dass der gelieferte Strom umweltverträglich und nachhaltig erzeugt wurde. Hier kommen Ökostrom-Zertifikate ins Spiel. Sie sollen Transparenz schaffen und umweltbewussten Verbrauchern dabei helfen, sich für den passenden Stromlieferanten zu entscheiden. Wie Ökostrom üblicherweise zusammengesetzt ist, welche vertrauenswürdigen Ökostrom-Zertifikate es in Österreich gibt und was diese genau aussagen, erfahren Sie hier bei uns.

Kennzeichnung von Strom – natürlich auch für Ökostrom!

Seit 2001 gilt in Österreich die Stromkennzeichnungspflicht. Durch sie sind die Stromanbieter gesetzlich dazu verpflichtet, den Ursprung und die Zusammensetzung der gelieferten Energie auf der Stromrechnung detailliert anzugeben. So können Sie sicher gehen, dass Stromtarife, die als Ökostrom ausgewiesen werden auch vorher gründlich geprüft wurden. Auch für die Vergabe der Ökostrom-Zertifikate sind die Stromquellen sowie deren Anteile entscheidend. Der „Strommix“ der großen österreichischen Ökostrom-Anbieter setzt sich zu unterschiedlichen Mengen aus den folgenden drei Quellen zusammen:

  • Grüne, erneuerbare Energie wie Wasser- und Windkraft sowie Biomasse und Photovoltaik
  • Möglicherweise fossile Quellen wie Gas, Öl und Kohle
  • Strom unbekannter Herkunft


Letzterer wird aus dem Ausland importiert, um den heimischen Bedarf zu decken. In den letzten Jahren wurde etwa ein Drittel des für den österreichischen Markt gebrauchten Stroms aus dem Ausland importiert. Dieser ausländische Strom ist dabei oft weit weniger umweltfreundlich als der heimische: 50% machen fossile, 30% sogar nukleare und nur 20% Wasserkraft-Quellen aus.


Das Grüne Ziel vor Augen

In Österreich soll bis 2030 vollständig auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen umgestellt werden. 2017 lag der Anteil des heimisch erzeugten Stroms bei über 70%. Gleichzeitig reduzierten sich die Anteile des fossilen Stroms und des Stroms aus unbekannter Herkunft deutlich. Österreich ist also auf einem sehr guten Weg, das Grüne Ziel tatsächlich zu erreichen.  

Gleichzeitig handeln manche Stromanbieter hinter den Kulissen mit Wasserkraftzertifikaten, die verbergen, dass sie eigentlich keinen grünen Strom produzieren.

Durch den Zukauf dieser Wasserkraftzertifikate dürfen sie den Strom offiziell als Ökostrom anbieten. Für diese Praxis wird von Kritikern auch oft der treffende Begriff "green washing“ verwendet. Oft werden die Geschäfte mit dem „grüngewaschenen“ Strom still und heimlich über Tochtergesellschaften abgewickelt. Um dem grün gewaschenem Strom zu entgehen, gibt es in Österreich zwei etablierte Siegel, die Ökostrom garantieren.

Als Verbraucher sollte man jedoch nicht nur den Blick auf die Energieanbieter richten, sondern sich auch selbst Gedanken machen, wie man Energie sparen kann. Jedes kWh, welches weniger an Strom benötigt wird, entlastet schließlich die Umwelt. Dazu muss es nicht gleich das Smart Home sein, um Energie intelligenter zu nutzen. Schon der "smarte", bewusste Umgang mit Strom kann viel zu einer Ersparnis beitragen. Eine weitere Ersparnis ergibt sich dann noch durch den Vergleich der Tarife.


Ökostrom  - Was ist das eigentlich?

Ein wichtiger Anhaltspunkt bei der Auswahl des passenden Anbieters im Stromvergleich sind die zwei österreichischen Ökostrom-Zertifikate. Das Österreichische Umweltzeichen sowie das Zertifikat der Umweltorganisation Global 2000 signalisieren dem Verbraucher auf den ersten Blick, dass es sich bei dem Angebot um 100% echten, grünen Ökostrom aus erneuerbaren Energien handelt. Somit ermöglichen sie es dem Kunden, eine informierte Entscheidung für das Wohl der Umwelt zu treffen und beim Stromvergleich zu berücksichtigen.

Das Österreichische Umweltzeichen

Heimischer Ökostrom, der mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wurde, ist frei von atomarer Energie oder Strom aus fossilen Quellen. Anbieter, die diese Arten von Strom selbst erzeugen oder auch nur damit handeln, dürfen das Zertifikat nicht erhalten. Außerdem verpflichten sich die zertifizierten Stromanbieter dazu, in neue Anlagen zur Gewinnung von Energie aus Wasserkraft, Wind, Biomasse und Sonne zu investieren. Auf diese Weise unterstützen sie das Land auf seinem Weg zum Grünen Ziel 2030. Auch für die Verbraucher hat der Umstieg auf Ökostrom tatsächlich nur dann einen zusätzlichen Umweltnutzen, wenn dadurch zukunftsrichtend neue Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie gebaut werden. Das Zertifikat des Österreichischen Umweltzeichen-Strom leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.

Das Ökostrom-Zertifikat von Global 2000

Die Umweltorganisation Global 2000 setzt sich weiterhin für eine vollständige Stromkennzeichnungspflicht auf der gesamten EU-Ebene ein. Die Organisation bewertet die heimischen Stromanbieter nach drei Kriterien und spricht zudem Energieempfehlungen aus, die sich an den Zielen der Energiewende 2030 orientieren. Der durch Global 2000 zertifizierte Strom muss zu 100% aus heimischen Anlagen erneuerbarer Energie gewonnen werden. Das zweite Anliegen der Organisation ist, dass in Zukunft weder fossile noch atomare Energie produziert oder gehandelt werden darf. Und zu guter Letzt, dass das zertifizierte Unternehmen einen aktiven Beitrag zur Energiewende leisten und - etwa in Form von Geschäftsberichten - dokumentieren muss. Damit decken sich die Forderungen der Umweltorganisation sehr mit denen des Österreichischen Umweltzeichens.

Dank dieser beiden Ökostrom-Zertifikate ist es keine Wissenschaft mehr, Energiequellen und Stromzusammensetzung zu verstehen. Auch Preise und Laufzeiten lassen sich über den Stromkostenrechner von compera mit wenigen Klicks vergleichen, sodass Sie spielend leicht Ökostromanbieter finden, die günstiger sind als Ihr lokaler Versorger. Es war nie einfacher, durch einen Stromvergleich aktiv einen Teil zum Umweltschutz und zum Erreichen des “Grünen Ziels” beizutragen und gleichzeitig zu sparen!


stromverbrauch-oesterreich-compera
stromverbrauch-oesterreich-compera

Stromverbrauch

Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch für die Größe Ihres Haushalts und die Anzahl der darin lebenden Personen? Mit dem Stromrechner von compera können Sie Ihren Verbrauch mit dem Durchschnitt vergleichen.

einfachundrisikolos-compera
einfachundrisikolos-compera

Einfach und risikolos

Der Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters kann einfach und risikolos in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Die Stromversorgung ist nämlich auch während des Wechsels zu jeder Zeit gewährleistet.

stromanbieterwechseln-stromsparen-compera
stromanbieterwechseln-stromsparen-compera

Stromanbieter wechseln

Der neue und unabhängige Vergleich von compera ermöglicht Ihnen einen schnellen und unkomplizierten Wechsel Ihres Stromanbieters. Der Vergleich und der Wechsel nehmen nur wenige Minuten in Anspruch.