Strom anmelden 

Übersiedelt man in ein neues Zuhause, sollte die Versorgung von Strom und Gas auf keinen Fall letztklassige Priorität haben. Schließlich benötigt man einen Vertrag mit Netzbetreiber und Stromanbieter, um elektrisch und wärmetechnisch versorgt zu sein. Welche Fristen sollten jedoch bei der Anmeldung und Abmeldung beachtet werden? Welche Dokumente und Verträge benötigt man für eine schnell eingeschaltete Strom- und Gasversorgung? In einem Satz zusammengefasst: Was macht man am besten, um bei einem Umzug keine unnötigen Kosten, aber rechtzeitig Strom- und Gasversorgung genießen zu können?

Häufig gestelle Fragen

Wie melde ich meinen Strom in Österreich an?

  1. Online Stromanbietervergleich mit Postleitzahl und Jahresverbrauch in kWh
  2. Auswahl des gewünschten Stromtarifs und -anbieters
  3. Eingabe von persönlichen Daten und Anschlussdaten
  4. Abschicken der Stromanmeldung

Wo kann ich Strom anmelden?

Nahezu alle Stromanbieter bieten ihren Kunden online eine Anmeldemöglichkeit an. Allerdings fehlt hierbei oft die Transparenz über die aktuellen Tarife am Markt. Deshalb stellen Vergleichsportale eine gute Alternative für eine schnelle und unkomplizierte  Stromanmeldung dar. Diese übernehmen auch gleich die Weiterleitung der Daten zur Erfassung beim Stromanbieter Ihrer Wahl. Also, worauf warten Sie noch?

Wann muss ich Strom anmelden?

Grundsätzlich kann ein Stromwechsel zum nächstmöglichen Termin unter Einhaltung der Kündigungsfrist des aktuellen Anbieters erfolgen. Planen Sie einen Umzug, ist es ratsam von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen und den neuen Stromlieferanten bereits vier bis sechs Wochen vor dem Umzug über den Wechsel zu informieren.

Berechnen Sie gleich Ihre individuelle Ersparnis und erhalten Sie den Sofortbonus

kWh

Umzug in die neue Immobilie: Folgende Schritte müssen bei der Gas- und Stromanmeldung beachtet werden

Umzug in die neue Immobilie: Folgende Schritte müssen bei der Gas- und Stromanmeldung beachtet werden

1. Die Wahl des richtigen Stromanbieters und Gasanbieters sollte von Anfang als wichtig eingestuft werden. Dafür lohnt es sich, Tarife und Konditionen auf Plattformen wie compera.at zu vergleichen. Das ist einfach durchzuführen und zeigt signifikante Sparmöglichkeiten auf. Haushalte, die suboptimale Verträge für Strom und Gas nutzen, sparen bei der Ummeldung auf die für sie besten Tarife oft mehr als 300 Euro pro Jahr. Das funktioniert unter Anderem auch deshalb so gut, weil viele Verträge zwar generell fair, aber nicht optimal für den individuellen Strom- und Gasverbrauch eines Haushalts sind. Genau das weisen Plattformen ,wie compera innerhalb weniger Sekunden auf.

2. Die tatsächliche Anmeldung von Strom und Gas sollte schon mindestens zwei Wochen vor dem Überziehen in die neue Wohnung stattfinden. So können bei der Ummeldung keine Fristen zu Problemen führen. Für die Anmeldung ist die Zählernummer wichtig. Die finden Sie auf dem Stromzähler, auf jeder Stromrechnung. Am sinnvollsten ist es, diese bereits bei der Schlüsselübergabe zu erfragen und zu notieren. Ist der Strom zuvor abgeschaltet, benötigt es jetzt noch einen Termin für den Techniker, der die Anmeldung durchführt. Verfügt die Immobilie über ein Smart Meter, kann die Anmeldung auch ohne Technikerbesuch durchgeführt werden.

 

Beachten Sie: Eine Anmeldung kann bis zu 5 Werktage, demnach maximal 9 Tage in Anspruch nehmen. Es ist deshalb empfehlenswert, mindestens zwei Wochen vor dem tatsächlichen Einziehen den Strom anzumelden. So hat man auch bei unvorhergesehenen Ereignissen genügend Zeit, Strom und Gas einzurichten.

Im Falle eines Neubaus, müssen Sie beim Netzbetreiber einen Netzzutritt beantragen. Nachdem dieser den Zähler installiert hat und somit die technische Anbindung an das Stromnetz hergestellt hat, sollten Sie Ihren Anschluss durch einen Elektriker fertig stellen lassen.

Danach können Sie den Stromrechner nutzen, um die verschiedenen Anbieter und die besten Tarife in Ihrer Nähe ausfindig zu machen. Sobald Sie Ihre Daten eingegeben haben, erhalten Sie ein auf Sie zugeschnittenes Angebot. Gleichzeitig sollten Sie den Netznutzungsvertrag abschließen. Informieren Sie ihren Netzbetreiber über Ihren Starttermin, sowie den gewählten Stromlieferanten. Da Netzbetreiber auch als Stromlieferanten tätig sind, sollten Sie darauf achten, dass Ihnen hier oft ein Netznutzungsvertrag und ein Stromtarif angeboten wird. Nach der Installation Ihrer Anlage und Ihren Vertragsabschlüssen wird ihr neuer Anschluss mit Strom beliefert

 Folgende Daten sind für die Gas- und Stromanmeldung erforderlich:

  • Name
  • BIC und IBAN
  • Adresse
  • E-Mail Adresse
  • Zählpunktnummer oder Name des Vermieters
  • Bei der Stromanmeldung: Personenzahl
  • Bei der Gasanmeldung: Größe der Wohnung

3. Hat man bereits Stromanbieter und Gasanbieter gefunden und hat, idealerweise vor dem Umzug, beide Verträge bereits unterzeichnet, sollte man sich jetzt um den Netznutzungsvertrag kümmern. In den meisten Fällen gibt es bereits einen Vertrag, der auf dem Namen des Bauträgers oder des Vormieters läuft. In manchen Fällen ist der Netznutzungsvertrag jedoch noch nicht existent. Viele Netzbetreiber verlangen für ihren Vertrag bereits eine Anmeldung beim Strom- und Gasanbieter. Hat man nicht schon im Vorhinein einen Energieanbieter gefunden, kann der Netzbetreiber Strom und Gas jederzeit wieder abmelden. Genau deshalb sollte die Anmeldung schon vor dem Umzug erfolgen, damit man nicht unvorhergesehen mehrere Tage ohne Gas und Strom überbrücken muss.


Gas- und Stromvertrag kündigen: Das müssen Sie bei der Abmeldung beachten

Haben Sie sich bei Ihrem neuen Zuhause erfolgreich angemeldet, fehlt noch die Abmeldung in der alten Wohnung. Der Prozess sollte am Tag des Umzugs geschehen. Das lässt sich in wenigen Schritten erledigen:

  1. Zählerstand ablesen und notieren
  2. Jahresabrechnung für die Abmeldung bereithalten
  3. Neue Wohnadresse notieren
  4. Rufen Sie Ihren derzeitigen Stromanbieter bzw. Gasanbieter an und kündigen Sie die Verträge

Bei der Kündigung müssen folgende Daten angegeben werden:

 

  • Vor- und Nachname
  • Adresse der vorherigen Wohnung
  • Kundennummer
  • Zählpunktnummer (von Strom, wenn vorhanden Nachtstrom und Gas)
  • Zählerstand (von Strom, wenn vorhanden Nachtstrom und Gas)
  • Ablesedatum
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adresse
  • Neue Adresse (für die Zusendung der Endabrechnung benötigt)

Formales bei der Kündigung - Was gilt es zu beachten?

Viele Mieter sind sich über ihre Wahlfreiheit des Anbieters in der neuen Wohnung nicht im Klaren. Welchen Gasanbieter und Stromanbieter Sie wählen ist Ihnen überlassen und keine Angelegenheit des Vermieters. Es sollte sich deshalb niemand vorschreiben lassen, welchen Stromanbieter Sie als Mieter zu wählen haben. Das größte Risiko für den Mieter ist es, zu spät Strom in der neuen Wohnung anzumelden, was zur Folge haben kann, dass der Netzbetreiber Strom und Gas abschaltet.

Sehr empfehlenswert ist es, den Umzug für einen Preisvergleich des Strom- und Gasanbieters zu nutzen. Die Plattform compera bietet beispielsweise die Möglichkeit, schnell und unkompliziert den besten Vertrag für den eigenen Verbrauch zu evaluieren. Das hilft auch, die langfristige Attraktivität der Tarife herauszufinden. Denn während viele Stromanbieter für das erste Vertragsjahr ansprechende Rabatte bieten, sind die Kosten regulär oftmals wesentlich höher.


Das sagen comperas Kunden

Barbara aus Wien

Die Hotline war wirklich hilfreich und nett. Habe über das Telefon gewechselt und ich glaube compera hat die günstigsten Tarife.

vom 11.01.2019

Thomas aus Breitenfurt

Die Homepage ist einfach und intuitiv zu bedienen.

In Zukunft würde ich sie wieder verwenden und ggf. auch weiterempfehlen. Daumen hoch!

vom 17.12.2018

Martin aus Graz

Ich musste nur meine Daten eingeben und ihr kündigt und erledigt alles für mich.

Das ist perfekt

vom 20.02.2019


Welche Risiken gibt es bei der Strom- und Gasanmeldung?

Kündigt man den Stromanbieter bzw. Gasanbieter, weil man den Wohnsitz wechselt, müssen keine weiteren Fristen eingehalten werden. Der Umzug alleine gilt bereits als Kündigungsgrund. Deshalb sollte der Stand von Gas- und Stromzähler am Tag des Auszugs abgerechnet werden. Die Gesamtabrechnung erhalten Sie dann an die neue Adresse zugesendet. Das Kündigungsformular laden Sie am besten von der Webseite des Stromanbieters bzw. Gasanbieters herunter. Alternativ können Sie auch ein Standard-Kündigungsformular für die Energieanbieter von zahlreichen Serviceseiten im Energiebereich herunterladen.


Das Smart Meter - Wie es (nicht nur) den Anmeldungsprozess  vereinfacht

Wie vorhin bereits erwähnt gibt es mehrere offensichtliche Vorteile, wenn in der neuen Wohnung bereits ein Smart Meter installiert wurde. Das ist primär der wegfallende Termin für den Techniker, der Stromzähler und Gaszähler einschalten würde. Dadurch dauert die Anmeldung wesentlich kürzer und wird oft noch am selben Werktag erledigt.

Doch auch weit über das Einziehen hinaus kann sich der Smart Meter als nützlich für den Mieter erweisen. Das Gerät zeichnet den Stromverbrauch genau auf. Nur für den Haushalt (nicht für den Stromanbieter) selbst einsichtig ist dabei der detaillierte Verbrauch aller Geräte. Dadurch kann man zum Beispiel leicht herausfinden, welche Geräte wie viel Strom verbrauchen. Eventuelle Energiefresser, wie vielleicht die Waschmaschine aus der vor-vorherigen Wohnung oder den überalteten Trockner, können dann sehr leicht auf ihre Effizienz überprüft werden. So lässt sich eine erhöhte Stromrechnung leicht erklären, ineffiziente Geräte können dann schnell durch Modelle der Energieklasse A, AA und höher ausgetauscht werden.

Ebenfalls positiv anzurechnen ist, dass die Smart Meter die jährliche Stromabrechnung ganz alleine bewältigen können. Das heißt, dass es keinen Techniker mehr benötigt, der einmal pro Jahr Gas- und Stromzähler abliest.


Fazit

Die Abmeldung von Strom- und Gaszähler in der alten und die Anmeldung in der neuen Wohnung ist grundsätzlich nicht komplex. Dennoch sollte man als Konsument Fristen beachten, um nicht versehentlich vom Strom und Gas abgemeldet zu werden und auf eine Einschaltung warten zu müssen. Schafft man es jedoch, Fristen einzuhalten und meldet den Strom am Tag des Umzugs in der alten Immobilie ab und etwa mindestens zwei Wochen vor dem Umzug in der neuen Wohnung an, wird es vermutlich kaum Probleme beim Umzug und Wechsel der Tarife geben. Hat man das richtig geplant, sollte man den Fokus auf die Wahl des langfristig günstigsten Anbieters setzen - durch Vergleichsportale wie compera funktioniert das sogar sehr unkompliziert und schnell.


stromvergleich-compera
stromvergleich-compera

Stromvergleich

Mit dem innovativen Vergleichsrechner von compera wird der Vergleich von allen aktuellen Stromtarifen zum Kinderspiel. Vergleichen Sie die Tarife und sparen Sie mehrere hundert Euro im Jahr.

einfachundrisikolos-compera
einfachundrisikolos-compera

Einfach und risikolos

Der Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters kann einfach und risikolos in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Die Stromversorgung ist nämlich auch während des Wechsels zu jeder Zeit gewährleistet.

gasverbrauch-compera
gasverbrauch-compera

Gasanbieter wechseln

Beim Wechsel des Gasanbieters hilft Ihnen der Gasvergleichsrechner von compera die richtige Entscheidung zu treffen. Lesen Sie hier, wie Sie mittels eines Gaspreisvergleichs den richtigen Gasanbieter finden.