01 35 800 82
Mo. - So. 24 Stunden
kostenlose Expertenberatung

Strompreise

Bei den Preisen für Strom lohnt es sich, sie genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn die Stromversorger bieten österreichweit sehr unterschiedliche Stromtarife an. Beim Strompreisvergleich wird es Sie überraschen, wie sehr die Preise der verschiedenen Versorger eigentlich variieren. Mit ein paar Tipps zum Einsparen können Sie pro Jahr einiges an Kosten sparen. Diese Ersparnis kann sich schnell auf einige hundert Euro pro Jahr aufsummieren. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie dabei am besten vorgehen. So steht Ihnen nichts mehr im Wege, Ihren jetzigen Stromanbieter zu einem preiswerteren zu wechseln!

Häufig gestelle Fragen

Wie hoch ist der Strompreis in Österreich?

Wie viel man für eine Kilowattstunde Strom bezahlen muss, hängt in Österreich ganz davon ab, wo man wohnt, wie hoch der individuelle Stromverbrauch ist und welchen Stromtarif bzw. -anbieter man wählt. Im Jahr 2018 beträgt der durchschnittliche Strompreis insgesamt zwischen 13 und 23 Cent/kWh (Komplettpreis inkl. Netzgebühren, Abgaben & Steuern und Energiepreis).

Wie viel kostet eine kWh Strom?

Der Gesamtpreis (Kosten für Steuern und Abgaben, Stromlieferung sowie Netzkosten) für 1 kWh kann nicht als Pauschalwert angegeben werden, da er je nach Wohnort, Verbrauch und Energieversorger variieren kann. Ein österreichweiter Vergleich zeigt, wie stark der Strompreis pro Region variieren kann: Kärnten 18,08 Cent, in Wien 15,99 Cent oder in Graz 14,71 Cent.

Was macht ein Strompreisrechner?

Ein Strompreisrechner listet Energieversorger, die einen Stromtarif zu den individuellen Verbraucherwünschen bereitstellen auf. Das Ranking einzelner Anbieter erfolgt dabei in erster Linie anhand des Stromgesamtpreises. Der compera Strompreisrechner stellt auch Ökostromsiegel, Neukundenboni oder sonstige Rabatte und Preisgarantien gegebenüber, sodass man als Verbraucher von einem Strompreisvergleich profitieren kann.

Warum ist ein Strompreisvergleich für mich so wichtig?

Am österreichischen Energiemarkt herrscht seit der Flexibilisierung 2012 große Konkurrenz. Als Verbraucher können Sie davon direkt profitieren und bei geschickter Nutzung der Strompreise jährlich eine Menge Geld beim Strom sparen. Das vielfältige Marktangebot hat jedoch auch eine schier unüberschaubare Vielzahl an Stromversorgern geschaffen. Deshalb sind Strompreisvergleiche mithilfe von Strompreisrechnern umso wichtiger geworden. Dank der gesetzlich garantierten Grundversorgung können Sie sorgenfrei einen Lieferantenwechsel vollziehen, ohne jemals Gefahr zu laufen, zeitweilig ohne Energie dazustehen.

Grundsetzlich unterliegt der Strompreis in Österreich in den letzten Jahren starken Schwankungen, ist aber tendenziell eher gestiegen. Laut einer Studie der Österreichischen Energieagentur ist der Strompreis im Juli 2018 um 21 Prozent gegenüber Juli 2017 gestiegen. Über den Österreichischen Strompreisindex (ÖSPI) bekommen Sie generell eine gute Übersicht zu der Entwicklung des Strompreises in Österreich.


Lohnt sich ein Anbieterwechsel für mich?

Eins ist ganz klar: Ein Stromanbieterwechsel lohnt sich sehr! Die Preise für Strom ziehen seit Jahren kontinuierlich an. Zugleich werben die Stromversorger mit günstigen Strompreisen und Bonuszahlungen (sogenannten Wechselboni) um neue Kunden. Das bedeutet, dass Sie von diesen preiswerten Neukundenangeboten profitieren können. Dazu müssen Sie nur einen Strompreisvergleich durchführen. Ein Strompreisrechner hilft Ihnen dabei mit Preisvergleichen für Strom und Gas. Das geschieht minutenschnell und ist für Sie kostenlos. Sie müssen lediglich den neuen Lieferanten Ihrer Wahl mit der Lieferung des Stroms beauftragen. Um die Kündigung bei Ihrem aktuellen Versorger kümmert sich ebenfalls der neue Anbieter für Sie. Ein Wechsel ist daher mit einem nur geringen Aufwand verbunden. Darüberhinaus sollten Sie auch gleich Ihren Gasversorger unter die Lupe nehmen und wechseln. Am besten erledigen Sie das in einem Abwasch. So können Sie den Strom- und Gasanbieterwechsel effizient erledigen und gleich doppelt sparen.


Worauf sollte beim Strompreisvergleich und der Entscheidung für einen neuen Anbieter geachtet werden?

Schauen Sie sich zuerst Ihren bisherigen Verbrauch auf der letzten Rechnung an, um eine Vorstellung des benötigten Volumens zu bekommen. Durchschnittlich verbraucht ein österreichischer Zwei-Personen Haushalt ca. 3.100 Kilowattstunden (kWh) und ein Vier-Personen Haushalt ca. 4.700 kWh Strom pro Jahr. Im Groben geht es darum, zu überlegen, welche Preiszusammensetzung für Sie am günstigsten ist: niedriger Grundpreis oder doch lieber niedriger Arbeitspreis? Das hängt auch von Ihrem voraussichtlichen Verbrauch ab. Ein weiterer überlegenswerter Faktor ist, ob Sie Ökostrom beziehen möchten. Auch hier lohnt sich ein Ökostrom-Preisvergleich. Auch wenn finanzielle Aspekte der entscheidende Faktor sind, überlegen Sie, aus welchen Energiequellen Sie Ihren Strom beziehen wollen. Manchmal ist der richtige Energiemix, der sich mit Ihren Werten deckt, den sprichwörtlichen Euro einfach mehr wert. Ökostrom zum Beispiel ist oft gar nicht so viel teuer wie allgemein angenommen, und ein Ökostrom-Preisvergleich kann Ihnen das aufzeigen. In beiden Fällen sollten Sie einen Strompreisrechner zu Rate ziehen, um sich bestmöglich über Ihre Optionen zu informieren.

Im ersten Jahr bieten die meisten Stromversorger für Neukunden Locktarife an. Überlegen Sie deshalb bei Ihrem Strompreisvergleich, von welchen Werbepräsenten Sie am meisten profitieren werden. Sehen Sie sich auch die Laufzeiten im Detail an. Binden Sie sich langfristig an den ausgewählten Stromversorger, so kann der günstige Umstiegs-Locktarif langfristig von kontinuierlich steigenden Normalpreisen aufgefressen werden. In diesem Fall empfehlen sich kürzere Laufzeiten, die häufiger eine Neujustierung und einen sinnvollen Wechsel ermöglichen. Werden seitens des Anbieters außerplanmäßige Änderungen an den Vertragsbedingungen einschließlich der Preise vorgenommen, so steht Ihnen ungeachtet der verbleibenden Laufzeit ein Sonderkündigungsrecht zu. Bedenken Sie auch die reguläre Kündigungsfrist des Vertrags. Diese sollte so kurz als möglich sein, um schnelle Wechsel zu ermöglichen. Wollen Sie Ihren Anbieter langfristig halten können Sie auf compera die Filterfunktion bis zu 3 Jahren anpassen. Hier empfehlen wir zudem den Filter Preisgarantie zu setzen. So sehen Sie welcher Anbieter für einen längeren Zeitraum den günstigsten Tarif bietet.

Bei den meisten Anbietern können Sie flexibel auswählen, ob Sie für Ihre Energie monatlich, pro Quartal, halbjährlich oder jährlich zahlen möchten. Unabhängig von Ihrem Abrechnungsmodus bekommen Sie einmal jährlich eine Jahresendrechnung: Über das Jahr verteilt zahlen Sie einen Normbetrag, der auf Ihrem geschätzten durchschnittlichen Jahresverbrauch basiert. Einmal pro Jahr wird dann diese Pauschalvergütung mit dem de facto Stand abgeglichen, und Sie müssen entweder die Differenz aufzahlen oder bekommen Sie im Falle eines Überschusses zurückerstattet. Zu beachten ist dabei, dass mit der Jahresrechnung bei vielen Versorgern auch der Bonus verrechnet wird, den Sie für den Wechsel gutgeschrieben bekommen. Das bedeutet, dass durch einen Wechsel Ihre Abschlagszahlungen vorab nicht unbedingt günstiger werden, sie aber zum Ablauf des ersten Jahres von einem hohen Bonus profitieren und insofern in Summe zu geringeren Kosten Energie bezogen haben als zuvor. compera hilft Ihnen in jedem Fall zu entscheiden, ob es sich lohnt, einen bestehenden Vertrag zu kündigen und einen Stromanbieterwechsel vorzunehmen.

Schauen Sie sich gleich die besten Tarife der normalen und Ökostrom-Anbieter mit dem Stromkostenrechner von compera an!

Berechnen Sie Ihre individuelle Ersparnis

kWh


Freileitungsmast bei Sonnenuntergang.
Freileitungsmast bei Sonnenuntergang.

Stromverbrauch

Wie hoch ist Ihr Strombedarf in kWh für die Größe Ihres Haushalts und die Anzahl der darin lebenden Personen? Mit dem Stromverbrauchsrechner von compera können Sie Ihren Verbrauch mit dem Durchschnitt vergleichen.

Wasserkraftwerk in Österreich.
Wasserkraftwerk in Österreich.

Ökostrom

Neben Ökogas ist Ökostrom ein wichtiger Baustein für die Versorgung des Haushalts mit Energie aus nachhaltigen Energiequellen. Informieren Sie sich über die verschiedenen Energiequellen für Ökostrom.

Zielscheibe mit 3 Pfeilen.
einfachundrisikolos-stromwechseln

Einfach und risikolos

Der Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters kann einfach und risikolos in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Die Stromversorgung ist nämlich auch während des Wechsels zu jeder Zeit gewährleistet.