Stromversorger

Strom ist gleich Strom - oder etwa doch nicht? Wer seine Stromrechnung so schlank wie möglich halten möchte, sollte auf jeden Fall ein Stromvergleichsportal wie compera zu Rate ziehen. Je nach Bundesland und Anbieter können die Strompreise erheblich schwanken. Laut einer landesweiten Studie können sich die Strompreise verschiedener Anbieter um bis zu 60% unterscheiden. Somit kann man einiges sparen, wenn man Stromversorger vergleicht. Mit dem praktischen Vergleichsrechner von compera können Sie schnell und problemlos herausfinden, wo die Preise am günstigsten sind und im Handumdrehen den Stromanbieter wechseln.

Häufig gestelle Fragen

Wie viele Stromversorger gibt es in Österreich?

Laut E-Control gibt es österreichweit etwa 150 verschiedene Stromlieferanten und um die 50 Gasversorger. Je nach Anbieter variiert das Versorgungsgebiet. Manche Versorger beliefern ihre Endkunden nur vereinzelt regional, andere Versorger haben ein bundesweites Versorgungsgebiet. Mit dem Vergleichsrechner von compera sehen Sie auf einen Blick alle Tarife, die in Ihrer Region in Frage kommen.

Wie finde ich den besten Stromversorger?

Je nach Anforderungen an Ihren Versorger und Tarif können Sie beim Vergleich Filter setzen und sich nur ausgewählte Tarife für Ihre Region anzeigen lassen. Vorsicht ist bei voreingestellten Boni zu genießen, aber auch Ökostrom, Preisgarantie oder Gesamtrechnung sind Faktoren, die den Strompreis entscheidend beeinflussen können. Geben Sie an, was Ihnen wichtig ist und so wird der beste Tarif für Sie ausgewählt.

Darf der Stromversorger den Strom abdrehen?

Droht der Versorger mit einer Energieabschaltung, darf er dies nur, wenn Ihnen bereits zwei Mahnungen (letztere davon per Einschreiben) mit einer Frist zur Nachzahlung zugestellt wurden. Zudem muss der Versorger Sie vorab über eine drohende Abschaltung informieren. In jedem Fall sollten Sie den Anbieter und den Netzbetreiber direkt kontaktieren. Missverständnisse lassen sich bereits in einem ersten Telefonat klären.

Stromversorger - vergleichen leicht gemacht!

Ein Energievergleichsportal ermöglicht Ihnen einen raschen Tarifvergleich, der die wichtigsten Preiskomponenten einfach und transparent gegenübergestellt und somit die Vergleichbarkeit der Versorger vereinfacht. In Österreich gibt es aktuell mehr als 140 verschiedene Stromlieferanten. Viele davon agieren hauptsächlich regional wie z.B. Stadtwerke, viele versorgen aber bundesweit Kunden mit Strom.

Beim Stromvergleich von compera müssen Sie nur Ihre Postleitzahl und Ihren Jahresverbrauch in Kilowattstunden (kWh) eingeben, um zu erfahren, welche Anbieter in Ihrer Region die besten Tarife haben. Hier finden Sie eine Übersicht und Kontaktdaten aller Versorger, die derzeit auf compera gelistet sind.

Tipps rund um den Stromanbieterwechsel:

Bevor Sie Ihren Stromversorger wechseln, sollten Sie die einzelnen Anbieter einem gründlichen Vergleich unterziehen. Dabei kann auch herauskommen, dass Ihr jetziger Stromversorger Ihnen nach wie vor einen attraktiven Tarif anbietet und es sich nicht zwingend lohnt, zu wechseln. Da Preisschwankungen nicht vorausgesagt werden können, ist es wichtig, sich rechtzeitig gegen einen möglichen Preisanstieg abzusichern.

compera bietet verschiedene Filtermöglichkeiten an, mithilfe derer Sie Ihren Stromtarif genau vergleichen können und so den besten Stromtarif anhand Ihrer Kriterien finden können. Achten Sie bei Ihrer Tarifwahl auf folgende Kriterien:

  •   Berechnungszeitraum

compera macht es möglich, dass Sie Ihren Stromtarif auf 12, 24 oder 36 Monate berechnen können. Wollen Sie vor allem von hohen Neukundenboni und Rabatten profitieren, empfiehlt sich eine Berechnung für ein Jahr durchzuführen. Suchen Sie langfristig nach einem günstigen Anbieter, dann lohnt sich ein Berechnungszeitraum von 24 oder 36 Monaten.

  •   Einberechnung von Boni

Zusätzlich kann auf compera eine Tarifberechnung mit und ohne Boni durchgeführt werden. Diese Funktion zeigt Ihnen, wie teuer Stromtarife tatsächlich ohne Neukundenboni und Rabatte sind. Einige Stromversorger bieten Ihnen einen Neukundenrabatt an, sodass der Strompreis vor allem in den ersten zwölf Monaten sehr günstig ausfällt. In vielen Fällen ist der Strompreis dann im zweiten Jahr recht teuer, vor allem im Vergleich zum ersten Jahr, da hier kein Neukundenrabatt mehr gewährt wird. Andere Stromversorger wiederum bieten überhaupt keinen Neukundenrabatt an, haben jedoch einen konstant günstigen Strompreis. Je nach Laufzeit, können Sie von beidem profitieren. Informieren Sie sich im Vorfeld genau über die Bedingungen und wählen Sie einen Lieferanten, der Ihren Wünschen entspricht.

  •   Zertifizierter Ökostrom

Strom, der aus 100% erneuerbaren Energiequellen stammt, wird mit den Ökostromgütesiegeln „GLOBAL 2000“ und/oder „Das österreichische Umweltzeichen“ als zertifizierter Strom gekennzeichnet. Graustrom aus unbekannten Quellen darf in Österreich seit 2015 nicht mehr an Endverbraucher geliefert werden. Stattdessen wird in Österreich besonders viel Wert auf "grünen" Strom gelegt, der nur von Ökostromanbietern, die weder Strom aus fossilen oder atomaren Quellen liefern, angeboten werden darf. Weiterhin gibt der Vergleich von compera auch einen guten Überblick über die Stromherkunft sowie über die Energiequellen, aus denen der Strom kommt. Kommt der Strom zu 100% aus Österreich, wurde er zumeist aus Wasserkraft produziert und muss viel kürzere Transportwege zurücklegen.

  •   Preisgarantie

Die Preisgarantie bei compera zeigt Ihnen, wie lange der Energiepreis vom Versorger garantiert wird. Eine lange Preisgarantie ist Kunden zu empfehlen, die langfristig stabile Strompreise möchten. Sind Sie wechselaffin, können Sie auch Tarife ohne Preisgarantie in die engere Auswahl nehmen.

  •      Gesamtrechnung

Wollen Sie als Endkunde nur eine Gesamtrechnung von Energiepreis und Netzkosten erhalten, wählen Sie diesen Filter aus. Stört es Sie nicht, zwei getrennte Rechnungen zu erhalten, können Sie den Filter ignorieren.

Die angezeigte Ersparnis auf compera.at ergibt sich immer basierend auf Ihren individuellen Filtereinstellungen und im Vergleich zum jeweiligen regionalen Versorger. Dasselbe gilt auch für Gaspreise: Mit dem Vergleichsrechner von compera können Sie problemlos einen Gasanbietervergleich starten und sich über die Tarife verschiedener Gaslieferanten informieren.


Strompreis – was muss ich bezahlen?

Der Strompreis setzt sich aus drei verschiedenen Komponenten zusammen:                  

(1) Energiepreis, (2) Netztarif und (3) Steuern und Abgaben.

Als Faustregel gilt, dass jede Komponente etwa ein Drittel des Stromgesamtpreises ausmacht.

(1)  Energiepreis

Der sogenannte Energiepreis, ist größtenteils vom jeweiligen Stromverbrauch abhängig und setzt sich aus dem Arbeits- und Grundpreis zusammen. Der Arbeitspreis wird in Cent pro kWh vom Versorger berechnet. Der Grundpreis ist eine fixe Grundgebühr, die meist monatlich anfällt. In manchen Gemeinden gibt es zusätzlich noch eine Gebrauchsabgabe.

Wichtig zu wissen ist, dass der Energiepreis versorgerabhängig ist. Seit der Liberalisierung des Strommarktes in Österreich können Sie Ihren Stromanbieter frei wählen. D.h., je nach Stromversorger kann der Energiepreis, den Sie für Ihren Storm bezahlen, variieren. Und zwar deutlich: Je nach Anbieter kann sich der Strompreis sogar um bis zu 60% unterscheiden.

(2)  Netztarif

Der Netztarif macht ein weiteres Drittel der Stromkosten aus. Die sogenannten Netzgebühren unterscheiden sich ebenfalls je nach Region und dienen der Unterhaltung und dem Ausbau des Stromnetzes. Auch hier sind ein verbrauchsabhängiger Arbeitspreis und ein fixer Grundpreis für das Stromnetz zu entrichten. Netzverlustentgelt sowie ein Entgelt für die Messleistungen sind zur Kostendeckung des Netzbetreibers zu bezahlen. Der Netztarif unterliegt ebenfalls jährlichen Preisanpassungen. Meistens gibt es nur einen Netzbetreiber in einer Region. Sind zwei kann auch hier ein Preisvergleich lohnenswert für Ihre Geldbörse sein.

(3)  Steuern und Abgaben

Das letzte Drittel des Strompreises besteht aus Steuern und der Energieabgabe, die vom Bund eingehoben werden. Die Energieabgabe setzt sich aus dem Ökostromförderbeitrag und der Ökostrompauschale zusammen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: E-Control (Stand 01.01.2018)


Anbieterwechsel - was muss ich tun?

Entschluss gefasst, Stromanbieter wechseln leicht gemacht und jederzeit möglich! Haben Sie auf compera.at einen neuen, passenden Stromtarif gefunden, können Sie auch gleich online bei compera den Wechsel abschließen.

In nur vier Schritten können Sie mit compera zum neuen Anbieter wechseln:

  • Geben sich auf der Startseite von compera Ihre Postleitzahl und Ihren Jahresverbrauch (in kWh) in den Verbrauchsrechner ein und klicken Sie auf „Jetzt vergleichen“.
  • compera berechnet nun alle passenden Stromtarife individuell für Sie. Benutzen Sie dafür die gewünschten Filter wie oben beschrieben und wählen Sie Ihren neuen Wunschtarif aus.
  • Nun müssen Sie nur noch Ihre persönlichen Daten sowie die Auftragsdaten eingeben.
  • Bestätigen und fertig! compera kontaktiert nun Ihren neuen Stromversorger und startet den Wechselprozess für Sie.

Berechnen Sie gleich Ihre individuelle Ersparnis und erhalten Sie den Sofortbonus

kWh


Freileitungsmast bei Sonnenuntergang
Freileitungsmast bei Sonnenuntergang

Stromverbrauch

Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch für die Größe Ihres Haushalts und die Anzahl der darin lebenden Personen? Mit dem Stromrechner von compera können Sie Ihren Verbrauch mit dem Durchschnitt vergleichen.

Zielscheibe mit 3 Pfeilen.
Zielscheibe mit 3 Pfeilen.

Einfach und risikolos

Der Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters kann einfach und risikolos in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Die Stromversorgung ist nämlich auch während des Wechsels zu jeder Zeit gewährleistet.

Freileitungsmasten vor Bergen bei Sonnenuntergang.
Freileitungsmasten vor Bergen bei Sonnenuntergang.

Stromanbieter wechseln

Der neue und transparente Vergleich von compera ermöglicht Ihnen einen schnellen und unkomplizierten Wechsel Ihres Stromanbieters. Der Vergleich und der Wechsel nehmen nur wenige Minuten in Anspruch.